1ster_schaengel_2017
Erster Schängel des Jahres 2017 – Foto: Stadt Koblenz

Koblenz – Der erste Schängel des Jahres 2017 hört demnächst auf den Namen Theo, denn derzeit lässt sich der neue Erdenbürger noch durch gar nichts aus der Ruhe bringen, wie seine Eltern Eva und Christoph Berger erzählen.

Theo hat am Neujahrstag um 1.26 Uhr im Kemperhof das Licht der Welt erblickt und wog 3.700 Gramm. Er wird, wenn er in einigen Tagen die Klinik verlässt, in Sessenhausen im Westerwald aufwachsen.

OB Hofmann-Göttig, der die Gratulation der Stadt Koblenz überbrachte, betonte aber gegenüber den glücklichen Eltern, dass Theo weiterhin ein Schängel bleiben werde.

***
Text: Stadt Koblenz

Das könnte was für Sie sein ...

Koblenz - Erster Schängel des Jahres 2017 im Kemperhof geborenhttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/01/1ster_schaengel_2017.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/01/1ster_schaengel_2017-200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellBuntesKoblenzRheinland-PfalzThemen und Tipps A - R02.01.2017,Aktuell,Erster Schängel des Jahres 2017,im Kemperhof geboren,Koblenz,Lokales,Mittelrhein,Nachrichten,NewsKoblenz - Der erste Schängel des Jahres 2017 hört demnächst auf den Namen Theo, denn derzeit lässt sich der neue Erdenbürger noch durch gar nichts aus der Ruhe bringen, wie seine Eltern Eva und Christoph Berger erzählen.Theo hat am Neujahrstag um 1.26 Uhr im Kemperhof das Licht der Welt...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt