verkehrsfreigabe_clemensstrasse
Das Bild zeigt von links: Jürgen Schiep, Oberbauleiter Eurovia, Baudezernent Flöck, André Bender, stellv. Behindertenbeauftragter, Peter Schwarz, Andreas Schilling und Markus Gerhards alle Tiefbauamt der Stadt Koblenz. – Foto: Stadt Koblenz

Koblenz – Baudezernent Bert Flöck hat den Verkehr in der neugestalteten Clemensstraße wieder freigegeben. Die Mitte Juli 2016 begonnenen Straßenbauarbeiten auf dem Teilstück zwischen der Casinostraße und dem Deinhardplatz sind abgeschlossen. „Am meisten freut mich, dass die Baumaßnahme im Zeit- und Kostenrahmen abgeschlossen wurde“, betonte der Baudezernent, „dies ist eine Gemeinschaftsleistung unseres Tiefbauamtes und der Firma Eurovia wofür ich herzlich danken möchte“.

Der Ausbau der Clemensstraße bildet einen wichtigen Lückenschluss zwischen den bereits neugestalteten Bereichen rund um den Zentralplatz und der Neustadt.

Der Umbau der Clemensstraße wurde auf Grund starker Schäden im Oberbau dringend erforderlich, aber auch um den geänderten Verkehrsverhältnissen zu Gunsten des fußläufigen Verkehrs Rechnung zu tragen. Durch die Neuaufteilung des Straßenraumes mit breiteren Gehwegen und neuen Ausstattungsgegenständen in Form von Fahrradbügeln, Sitzpollern, Mülleimern sowie neuen Baumstandorten wurde eine deutliche Aufwertung des Gesamtbildes erreicht. Während der Baumaßnahme wurden die Versorgungsleitungen für Energie und Telekommunikation, sowie die Straßenbeleuchtung vollständig erneuert.

Trotz verschiedener „Überraschungen“ im Untergrund wurde die ohnehin „sportliche“ Bauzeit eingehalten. Dies ist insbesondere der stets lösungsorientierten Zusammenarbeit aller Beteiligten, insbesondere mit der Firma Eurovia aus Koblenz zu verdanken

Baudezernent Flöck und die Leitung des Tiefbauamtes bedanken sich für das entgegengebrachte Verständnis der Anlieger und der betroffenen Verkehrsteilnehmer während der Durchführung der Straßenbauarbeiten.

Daten und Fakten:
Länge der Ausbaustrecke rund 170 m
neue Straßenbreite 6,5 m
neue Gehwegbreiten: Nordseite 3,20 m und Südseite 5,60 m
Trennung zwischen Gehweg und Fahrbahn erfolgt niveaugleich (also ohne Bordstein) mit einer 30 cm breiten Rinnenplatte

ca. 3.000 m² alte Flächen zurückgebaut
ca. 2.000 m³ / 4.000 Tonnen Erdbewegungen
ca. 1.500 m² neue Fahrbahnen hergestellt
ca. 1.500 m² neues Gehwegpflaster verlegt
ca. 1.700 m Leitungen und Leerrohre für Gas, Wasser, Strom, Telekom, Beleuchtung, Lichtsignalanlagen, Parkleitsystem und KGRZ verlegt (dies entspricht der 10 fachen Straßenausbaulänge)

Erneuerung der Beleuchtung
Realisierung von neuen Baumstandorten, Fahrradbügeln, Sitzpollern, Abfalleimern

***
Text: Stadt Koblenz

Das könnte was für Sie sein ...

Koblenz - Fertigstellung der Clemensstraßehttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/12/verkehrsfreigabe_clemensstrasse.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/12/verkehrsfreigabe_clemensstrasse-200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellKoblenzRheinland-Pfalz22.12.2016,Aktuell,Fertigstellung der Clemensstraße,Koblenz,Lokales,Mittelrhein,Nachrichten,NewsKoblenz - Baudezernent Bert Flöck hat den Verkehr in der neugestalteten Clemensstraße wieder freigegeben. Die Mitte Juli 2016 begonnenen Straßenbauarbeiten auf dem Teilstück zwischen der Casinostraße und dem Deinhardplatz sind abgeschlossen. „Am meisten freut mich, dass die Baumaßnahme im Zeit- und Kostenrahmen abgeschlossen wurde“, betonte der Baudezernent, „dies ist...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt