spielhaus_fun_rauental
Flüchtlingskinder spielen in eigenem Haus – Foto: Stadt Koblenz

Koblenz – Die Kinder in der städtischen Flüchtlingsunterkunft Rauental können nun in einem eigenen Haus spielen. Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein (rechts im Bild) nahm das Spielhaus von Amelie Kohn (Bildmitte) und Laura Martin Martorell von „Refugees in Koblenz“ entgegen.

Die Gruppe hatte den Umzug des Spielhauses aus der Flüchtlingsunterkunft in Bubenheim organisiert, weil es nach Aufgabe der Einrichtung dort ungenutzt stand. Nun bereichert es das Spielzimmer im Frauen- und Kinderbereich der städtischen Unterkunft.

Die Bürgermeisterin bedankte sich für das Engagement, denn die Kinder der Flüchtlingsunterkunft haben „ihr Haus“ mit Freude in Besitz genommen.

***
Text: Stadt Koblenz

Das könnte was für Sie sein ...

Koblenz - Flüchtlingskinder spielen in eigenem Haushttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/02/spielhaus_fun_rauental.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/02/spielhaus_fun_rauental-200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellGesellschaftKinder und JugendKoblenzRheinland-PfalzThemen und Tipps A - R20.02.2017,Aktuell,Flüchtlingskinder spielen in eigenem Haus,Gesellschaft,Koblenz,Mittelrhein,Nachrichten,NewsKoblenz - Die Kinder in der städtischen Flüchtlingsunterkunft Rauental können nun in einem eigenen Haus spielen. Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein (rechts im Bild) nahm das Spielhaus von Amelie Kohn (Bildmitte) und Laura Martin Martorell von „Refugees in Koblenz“ entgegen.Die Gruppe hatte den Umzug des Spielhauses aus der Flüchtlingsunterkunft in Bubenheim...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt