Koblenz – Handy am Ohr – Eigentor … und die Punkte gehen nach Flensburg

Nachrichten-aus-Koblenz-RLP-Koblenz – 8 Verstöße gegen das Handyverbot am Steuer konnten Koblenzer Polizeibeamte am gestrigen Mittwoch, 09.01.2019, am Saarplatzkreisel feststellen. Innerhalb dieser 90 Minuten, 14.00 bis 15.30 Uhr, wurden zusätzlich 12 Verstöße gegen die Gurtpflicht festgestellt.

Das Fahren ohne Sicherheitsgurt schlägt mit einem Bußgeld von 30 Euro zu Buche. Ist man mit einem Kind ohne jegliche Sicherung im Fahrzeug unterwegs, drohen 60 Euro Bußgeld und 1 Punkt in Flensburg.

Ein höheres Bußgeld erwartet Fahrzeugführer, die mit einem Handy am Ohr unterwegs sind. Hier sieht der Bußgeldkatalog einen Betrag von 100.- Euro sowie einen Punkt in Flensburg vor. Kommt es hierbei zu einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer, drohen ein höheres Bußgeld und ein Fahrverbot von 1 Monat.

OTS: Polizeipräsidium Koblenz

Der Tageblatt LESETIPP ...