Koblenz – Hermann-Wedell-Preis 2018: Preisträger gesucht

Nachrichten-aus-Koblenz-RLP-Koblenz – Seit 1990 verleiht der Verein der Freunde der Volkshochschule Koblenz alle zwei Jahre den Hermann-Wedell-Preis. Mit diesem Preis werden Personen oder Gruppen für besondere Leistungen in der praktischen Kulturarbeit sowie für Verdienste in der allgemeinen Weiterbildung/Erwachsenenbildung in Koblenz ausgezeichnet.

Ziel des nach dem ersten hauptamtlichen Direktor der Volkshochschule Koblenz benannten Preises ist es auch, diejenigen zu würdigen, die über Jahre hinweg ganz praktisch das Kulturleben der Stadt mit prägten, ohne unbedingt im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses zu stehen. Jetzt werden Vorschläge für den oder die diesjährigen Preisträger erbeten.

Der Hermann-Wedell-Preis besteht aus einer Skulptur, die als Wanderpreis jedem Ausgezeichneten für zwei Jahre überlassen wird und einem Geldpreis in Höhe von 1500 Euro. Preisträger der vergangenen Jahre waren Dieter Servatius, Hans Rossbach, Klaus Ludwig Wagner, die Arbeitsgemeinschaft Künstler am Mittelrhein, Dr. Frank Tiedemann, Reini Bardua, das Seniorentheater „Die Antiquitäten“, Wolfgang Horbert, die Jugendkunstwerkstatt, Uli Adomeit, Hedwig Herdes, Dietrich W. Röllinghoff und das Atelier mobil e.V.

Für den im Herbst zu verleihenden Hermann-Wedell-Preis bittet der Verein der Freunde der vhs um Vorschläge. Gesucht werden Personen oder Gruppen, die wegen ihres uneigennützigen Engagements für das kulturelle Leben der Stadt Koblenz als Preisträger in Frage kommen könnten. Empfehlungen und Anregungen werden über die vhs Koblenz, Hoevelstr. 6, 56073 Koblenz, E-Mail: Nicole.Kuprian@vhs-koblenz.de bis zum 15.08.18 gerne schriftlich entgegengenommen.

***
Stadt Koblenz

Der Tageblatt LESETIPP ...