Koblenz – Infoveranstaltung zur Flüchtlingsunterbringung im Stadtteil Niederberg

Nachrichten-aus-Koblenz-RLP-Koblenz – Noch immer berichten die Medien nahezu täglich über Flüchtlinge, die etwa über das Mittelmeer Europa und damit auch Deutschland und Koblenz erreichen. Diese Menschen müssen weiterhin würdig untergebracht werden. Auch wenn die Zahlen der hier Ankommenden deutlich gesunken sind, ist der Koblenzer Wohnungsmarkt nicht so aufnahmefähig, alle direkt mit einer Wohnung zu versorgen.

Auf dem „Antreteplatz“ der ehemaligen Fritsch-Kaserne wurde daher im Dezember 2015 eine Unterkunft für zunächst 120 Menschen in mobilen Wohneinheiten geschaffen. In einem weiteren Bauabschnitt entstanden weitere Plätze.

Die Mietverträge mit den Eigentümern der Wohneinheiten sind zwischenzeitlich abgelaufen und wurden abgebaut. Derzeit werden andere Wohneinheiten auf der Fläche aufgebaut, in denen später maximal 70 Personen leben können.

Welche Personengruppen aufgenommen werden und welches Betreuungskonzept gewählt wurde, werden unter anderem in einer Informationsveranstaltung vorgestellt.

Oberbürgermeister David Langner lädt die interessierte Öffentlichkeit für Mittwoch, 12. September, 18.00 Uhr in die Grundschule Niederberg, Niederberger Höhe 16 ein.

***
Stadt Koblenz

 

Kommentare sind geschlossen.