Koblenz – Mitgestalten und verändern – Collagen zum Thema „Gemeinsam Gesellschaft leben“

Nachrichten-aus-Koblenz-RLP-Koblenz – Was sind die Grundlagen unseres Zusammenlebens in einer demokratisch verfassten Gesellschaft? Was ist uns selbstverständlich geworden in über siebzig Jahren Nachkriegsgeschichte? Wir möchten uns treffen, um den eigenen Blick auf die heutige, schwieriger gewordene Welt zu schärfen: Wie kann ich eine innere Haltung finden zu den Aufgaben und Problemen dieser Zeit?

Es lohnt sich, einmal wieder auf die engen Verbindungen zwischen meinem persönlichen Leben und den Menschen- und Bürgerrechten, wie sie beispielsweise im Grundgesetz niedergelegt sind, zu schauen, um das vermeintlich „Selbstverständliche“ neu wertzuschätzen.

An den Kursterminen wollen wir den Blick auf die Grundlagen unseres Zusammenlebens in einer demokratisch verfassten Gesellschaft richten. Unter Einbezug künstlerischer Mittel wie Malerei, Collage oder Fotografie soll zudem der eigenen, persönlichen inneren Haltung auf spezielle künstlerische Weise Ausdruck verliehen werden.

Im Blick stehen Themen wie Stereotype aufdecken, Vorurteilen entgegnen, gesellschaftlich relevante Fragestellungen erarbeiten oder Diskurse verstehen und mitgestalten. Die letzte Einheit ist voraussichtlich eine Exkursion und ist noch veränderbar.

Diese 4-teilige Seminarreihe an der vhs Koblenz ist Bestandteil eines vom Landesverband der Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz und dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur RLP initiierten Modellprojektes zum Thema „Politik? Nicht ohne mich!“.

Beginn: 25.09.2018 von 19:15 – 21:30 Uhr Anmeldung und weitere Informationen unter www.vhs-koblenz.de und (0261) 129-3702/-3711/-3730/-3732/-3740.

***
Stadt Koblenz

 

Kommentare sind geschlossen.