Koblenz – Programm der Interkulturellen Wochen 2018 vorgestellt

Nachrichten-aus-Koblenz-RLP-Koblenz – Dieser Tage haben Oberbürgermeister David Langner und Serkan Genc, Vorsitzender des Beirates für Migration und Integration die neue Broschüre „Interkulturelle Wochen 2018“ vorgestellt. Seit vielen Jahren werben die Interkulturellen Wochen für ein friedliches und gerechtes Miteinander von Menschen unterschiedlicher Sprache, Herkunft, Religion und Weltanschauung.

„Vielfalt verbindet“, so lautet das bundesweite Motto der diesjährigen Interkulturellen Wochen. In Koblenz beteiligen sich zahlreiche Akteure an dieser Veranstaltungsreihe. Der Beirat für Migration und Integration fasst die Veranstaltungen in der nun der Öffentlichkeit vorgestellten Broschüre zusammen. Die Broschüre ist bei der Geschäftsstelle des Beirates für Migration und Integration oder unter www.migrationsbeirat.koblenz.de erhältlich.

Oberbürgermeister Langner stellte die Wichtigkeit des Themas Integration heraus. Migrantinnen und Migranten werden in Koblenz freundlich empfangen und erhalten die Chance zur Integration. Dies bedeute auch, dass sie sich an bestehende Regeln und Gesetze halten müssten. Die Interkulturellen Wochen dienen der Begegnung und des Austausches verschiedener Kulturen. Wichtig sei es, miteinander anstelle übereinander zu sprechen, so der Oberbürgermeister.

Er dankte den Veranstaltern und dem Beirat für Migration und Integration und lobte deren Engagement, von dem alle profitieren würden.

Sercan Genc betonte, dass die Bilder aus Chemnitz an die Übergriffe in Rostock-Lichtenhagen aus den 90ern erinnerten. Diese wären keine harmlosen Proteste, sondern Pogromversuche die Angriffe gegen die Grundpfeiler unseres Rechtsstaates und unserer Zivilgesellschaft wären. Umso wichtiger wäre es, das man wachsam bleibt und dieser Entwicklung frühzeitig entgegentritt.

***
Stadt Koblenz

 

Kommentare sind geschlossen.