Koblenz – Schulträgerausschuss freut sich über umfangreiche Maßnahmenliste

Nachrichten-aus-Koblenz-RLP-Koblenz – Der Schulträgerausschuss der Stadt Koblenz setzt sich aus Kommunalpolitikern, Schulleitungen sowie Elternvertretern zusammen.

Zudem nehmen Mitglieder der Schülervertretung und des Jugendrats mit beratender Stimme an den Sitzungen teil. Den Vorsitz führt die Kultur- und Schuldezernentin Dr. Margit Theis-Scholz. Der Schulträgerausschuss berät und beschließt über allgemeine sowie grundsätzliche Schulangelegenheiten an den 42 Koblenzer Schulen, wie z.B. Bau- und Sanierungsmaßnahmen an Schulgebäuden, Einrichtung von Ganztagsschulen, die Organisation der Schulbuchausleihe, der Mittagsverpflegung an Ganztagschulen sowie der Schülerbeförderung.

In den vergangenen Sitzungen der Jahre 2016 und 2017 wurde z.B. über Besetzungen von Schulleiterstellen, den Aufbau eines kommunalen Bildungsmanagements mit der Einrichtung des Bildungsbüro Koblenz, sowie den Ausbau der digitalen Bildung mit dem Koblenzer Schulnetz und des modernen Informatiklabors „FutureLab“ an der Carl-Benz-Schule beraten.

Des Weiteren wurden u.a. Schulentwicklungsberichte inklusive der Ableitung von Schülerzahlprognosen für die kommenden Schuljahre sowie die Optimierung der organisatorischen Rahmenbedingungen für den Schwimmunterricht erörtert.

In seiner ersten Sitzung für das Jahr 2018 hat der Schulträgerausschuss dieser Tage u.a. über eine Maßnahmenliste für das Kommunale Investitionsprogramm 3.0 Rheinland-Pfalz (KI 3.0), Kapitel 2 zur Verbesserung der Schulinfrastruktur beraten. Die Zuwendungsquote für die Stadt Koblenz beläuft sich hierbei auf 9,723 Mio. €. Insgesamt sollen 18 Schulen in der Trägerschaft der Stadt Koblenz sowie drei Schulen in der Trägerschaft des Bistums Trier von diesem Förderprogramm profitieren.

Diese Maßnahmenliste stellt ein optimales Programm für die Koblenzer Schulen dar. So können aus dem Investitionsprogramm bereits länger anstehende Maßnahmen ermöglicht werden, die nicht aus dem laufenden Budget in den nächsten Jahren hätten umgesetzt werden können, was die Mitglieder des Schulträgerausschusses sehr begrüßen.

Im Rahmen der Sitzung wurde zudem über die Elternbefragung zum Bedarf an Ferien- und Ganztagsbetreuung, die Einrichtung einer Ganztagsschule an der Grundschule Rübenach sowie den Ausbau der Schulsozialarbeit beraten.

Die weiteren Sitzungen für 2018 finden voraussichtlich am 08.05.2018 um 18:00 Uhr, 22.08.2018 um 16:00 Uhr, 31.10.2018 um 16:00 Uhr, und am 21.11.2018 um 16:00 Uhr statt. Die Sitzungen sind in der Regel öffentlich, Tagesordnung und Raum werden jeweils in Form einer öffentlichen Bekanntmachung in der Rhein-Zeitung bekanntgegeben.

***
Stadt Koblenz

 

 

Kommentare sind geschlossen.