Koblenz – Spielplatzstreit oder die vergebliche Suche nach Toleranz im Alltag

Hallo Rheinland-Pfalz - Koblenz - Aktuell -Koblenz – Bereits am Freitag, den 02.09.2016, suchte eine Großmutter mit ihrem zwölfjährigen Enkel und dessen Hundewelpen den Kinderspielplatz am Pollenfeldweg in Koblenz auf.

Ein 59-jähriger Besucher störte sich vermutlich daran, dass der Welpe mitgeführt wurde. Er forderte Oma und Enkel auf, den Spielplatz mit dem Hund zu verlassen. Der Enkel nahm dies zum Anlass, den Herrn zu beschimpfen. Dies erregte den Mann noch mehr, so dass er seinerseits die Großmutter übel beleidigte.

Letztlich musste die Polizei schlichten und eine Strafanzeige aufnehmen. Beide Parteien sind Beschuldigt, sich gegenseitig beleidigt zu haben. Leider ist seitens der Polizei festzustellen, dass Toleranz im Alltag und ein rücksichtsvoller Umgang immer weniger zu den täglichen Gepflogenheiten im sozialen Miteinander gehören.

OTS: Polizeipräsidium Koblenz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!