Koblenz – Update: Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person auf der Mainzer Straße/Sebastian-Bach-Straße

suedwest-news-aktuell-koblenzKoblenz – Unter Bezugnahme auf die Erstinformation in gleicher Sache liegen uns jetzt weitere Informationen zum Verkehrsunfall auf der Mainzer Straße/Sebastian-Bach-Straße am heutigen Vormittag vor:

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr ein 63-Jähriger gegen 08.35 Uhr mit seinem Pkw aus Richtung Schützenhof kommend in Richtung B9. Kurz vor der Einmündung Sebastian-Bach-Straße kam der Mann aus bislang ungeklärter Ursache auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit dem dortigen Eisenbahnviadukt.

Der Mann wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er wurde im Anschluss mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Koblenzer Krankenhaus gebracht.

Zwei im Kofferraum des Wagens befindliche Hunde mussten ebenfalls durch die Feuerwehr befreit werden, blieben aber unverletzt. Für den Einsatz der Rettungskräfte und der Polizei musste die stadtauswärtige Fahr-bahn der Mainzer Straße für ca. 90 Minuten voll gesperrt werden, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich.

In die Ermittlungen zum Unfallhergang wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Ein Schaden, der zur Beeinträchtigung des Bahnverkehrs führte, ist nach erster Einschätzung der Deutsch Bahn nicht entstanden.

Zeugen die den Unfallhergang beobachtet haben werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Koblenz 1 unter Tel. 0261/103-2510 zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Koblenz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!