Koblenz – Weitere Maßnahmen zur Geschwindigkeitsreduktion in Rübenach

     

    Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Koblenz -Koblenz – Bis auf den Einbau der Deckschicht sind in der Aachener Straße die Bauarbeiten beendet, die aus dem Maßnahmenkatalog zur Geschwindigkeitsreduktion stammen, teilt Baudezernent Bert Flöck mit. In dem Bereich kurz vor der Einmündung des Straußpfades ist die Fahrbahn auf eine Restbreite von 6,5 m optisch eingeengt.

    Dies wird dadurch erreicht, dass der Gehweg in Einmündungsnähe verbreitert wurde. „Wir gehen davon aus, dass der Verkehr in der Aachener Straße langsamer wird. Und die Sicht der Verkehrsteilnehmer, die aus dem Straußpfad kommen, wird verbessert. Eine deutliche Steigerung der Verkehrssicherheit.“, ist der Baudezernent sicher.

    Ferner wurde in der Alemannenstraße eine vorhandene Fahrbahnverschwenkung, ebenfalls eine geschwindigkeitsdämpfende Maßnahme, nun als Insel aus massivem Recycling-Kunststoff zur Steigerung der Signalwirkung ausgebildet. Ein Vorteil gegenüber der bisherigen Fahrbahnmarkierung ist der geringere Unterhaltungsaufwand.

    Der Katalog geschwindigkeitsdämpfender Maßnahmen wurde vom Stadtrat im Dezember 2016 beschlossen.

    ***
    Text: Stadt Koblenz

    Das könnte was für Sie sein ...

     

     

     

     

    Diese Artikel sollten Sie gelesen haben ...

    Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

     

     

    Karaokehelden