Kreis Böblingen / Ludwigsburg – Sturmtief Egon: Bislang keine größeren Schäden in den Kreisen Böblingen und Ludwigsburg

suedwest-news-aktuell-polizei-bwLudwigsburg / Kreis Böblingen – Sturmtief Egon: In Steinenbronn verdrehten sich zwei stromführende Freileitungen, die sich in der Folge zusammenschweißten. Die Feuerwehr veranlasste das Abschalten des Stroms. Die örtliche Versorgung ist jedoch gewährleistet. Auf enigen Straßen im Bereich Schönaich und Weil im Schönbuch stürzten mehrere Bäume auf die Fahrbahn und mussten entfernt werden. Ein in der Keßlerstraße in Böblingen aufgestellter Bauzaun stürzte um und zwei Toilettenhäuschen wurden auf die Fahrbahn geschoben. Auch in Gäufelden mussten die Einsatzkräfte einen umgestürzten Bauzaun aufrichten.

Kreis Ludwigsburg:

In Asperg wurden zwei geparkte Pkw durch ein umgewehtes Zelt beschädigt. Das Zelt wurde durch die Feuerwehr zerlegt. Auch in Kornwestheim flog ein Partyzelt auf ein geparktes Auto. Umgestürzte Bäume mussten in Steinheim an der Murr, in gerlingen und Ludwigsburg durch Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr von den Straßen entfernt werden. Auch die A 81 war im Bereich Pleidelsheim betroffen. Hier behinderten abgeknickte Äste den Verkehr. Auf der Landesstraße 1136 zwischen Hemmingen und Hochdorf wurde ein Toilettenhäuschen von einer Baustelle auf die Fahrbahn geschoben.

In beiden Landkreisen wurden durch die Witterungsverhältnisse zahlreiche Alarmanlagen ausgelöst. Aktuell gehen nach wie vor weitere Meldungen von umgestürzten Bäumen und beschädigten Verkehrseinrichtungen ein. Personenschäden sind bislang nicht bekannt.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!