Kreis Germersheim – Trunkenheitsfahrten sorgten für Arbeit bei der Polizei

Aktuelles von der Rheinland-Pfalz Polizei -Kreis Germersheim – Neupotz, Mitfahrerparkplatz, 03.03.2017 Am Morgen des 03.03.2017 gegen 10:00 Uhr wurden im Rahmen einer Verkehrskontrolle bei einem 31 Jahre alten PKW-Fahrer aus dem Kreis Germersheim Auffälligkeiten festgestellt, die auf den Einfluss von Betäubungsmitteln schließen lassen.

Hagenbach, L540, 03.03.2017 Am 03.03.2017 gegen 18:10 Uhr wurden bei einem 18-jährigen PKW-Fahrer aus dem Kreis Germersheim drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest verlief positiv. Auf beide Fahrzeugführer kommen nach der Blutprobe Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr zu.

Jockgrim, 04.03.2017, 02:55 Uhr In der Nacht auf Samstag gegen 02:50 Uhr stieß der 30-jährige Fahrer eines Ford Mondeo beim Abbiegen gegen ein Reklameschild. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass er mit 1,77 Promille alkoholisiert war. Der nicht mehr fahrbereite PKW musste abgeschleppt werden, eine Blutprobe wurde entnommen.

OTS: Polizeidirektion Landau

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!