Lahnstein – Pegelstände von Rhein und Lahn steigen weiter an – Hilfskräfte im bereits im Dauereinsatz

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Lahnstein-Lahnstein – Im Hinblick auf die anhaltende Wetterlage ist mit weiter ansteigenden Pegeln an Rhein und Lahn zu rechnen. Nach den Prognosen des Hochwassermeldedienstes Rheinland-Pfalz wird in den nächsten 48 Stunden mit einem Wasserstand in einem Korridor von 6,85 bis 7,48 m am Pegel Koblenz zu rechnen sein.

Die Feuerwehr Lahnstein befindet sich seit gestern im Hochwassereinsatz. Im Rahmen von regelmäßigen Lagebesprechungen werden ständig die einzuleitenden und durchzuführenden Maßnahmen abgestimmt.

Aktuell sind rund 30 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lahnstein, des Technischen Hilfswerks und des städtischen Bauhofes im Einsatz, die bereits am Donnerstag mit dem Stegebau in verschiedenen Straßen begonnen haben. Mit dem Abschluss der Aufbauarbeiten ist im Laufe des Tages zu rechnen.

Darüber hinaus werden in größerem Umfange Sandsäcke gefüllt. Betroffene Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, Sandsäcke bei der Feuerwehrwache Nord in der Didierstraße abzuholen.

Aktuelle Informationen zur Hochwassersituation werden auf der Homepage der Stadt Lahnstein (www.lahnstein.de) eingestellt.

Darüber hinaus hat die Stadt Lahnstein ein Bürgertelefon eingerichtet. Unter der Telefonnummer 02621 914-190 kann sich die Bürgerschaft mit ihren Anliegen an die Verwaltung wenden.

***

Urheber: Alexandra Schäfer
Stadtverwaltung Lahnstein
Fachbereich 1 – Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Kirchstraße 1
56112 Lahnstein

 

Kommentare sind geschlossen.