Lahnstein – Polizei erlebte einen arbeitsreichen Tag: Ungewöhnlich viele Verkehrsunfälle

pol-pdko-polizei-lahnstein-erlebte-einen-arbeitsreichen-tag-ungewoehnlich-viele-verkehrsunfaelle

Ungewöhnlich viele Verkehrsunfälle – Foto: Polizei

Lahnstein – Einen arbeitsreichen Werktag verzeichnete die Polizei Lahnstein am vergangenen Dienstag. Gleich zu 10 Verkehrsunfällen mussten die Beamten ausrücken.

Eine für einen Werktag ungewöhnlich hohe Anzahl, die sicherlich zum Teil auf die derzeit herrschenden nassen Witterungsverhältnisse zurückzuführen sein dürfte. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Zwei Unfallbeteiligte entfernten sich von der Unfallstelle, konnten jedoch mit Hilfe von Zeugen kurz darauf ermittelt werden. Sie erwartet ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Am Dienstagabend ereignete sich schließlich noch ein Verkehrsunfall, wo Alkoholgenuss eine nicht unerhebliche Rolle spielte. Eine 31 jährige Frau befuhr mit ihrem PKW gegen 22:00 Uhr die Emser Landstraße in Lahnstein in Richtung B 260. Plötzlich verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr eine Böschung hinauf, wo der PKW schließlich an einem kleinen Baum zum Stehen kam. Während der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Beamten bei der sich im Fahrzeug allein befindlichen 31 Jährigen deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von über 2 Promille. Auf richterliche Anordnung wurde ihr im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.. Ihr stark beschädigter Peugeot musste abgeschleppt werden.

Gegen die 31 Jährige wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Neben Polizei und DRK war auch die Feuerwehr Lahnstein im Einsatz, die den PKW, der kurzfristig in die Lahn zu stürzen drohte, bis zur endgültigen Bergung durch den Abschleppdienst sicherte.

OTS: Polizeidirektion Koblenz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!