Landau / Annweiler / B10 – EILMELDUNG – Vollsperrung auf der B10 bei Annweiler in beide Fahrtrichtungen

gelöste Plane

Gelöste Plane – Foto: Polizei

Landau – Vollsperrung auf der B10: Nicht ausreichend gesicherte Plane sorgt für Vollsperrung von Barbarossa- und Löwenherztunnel auf der B10 bei Annweiler.

Ein 56-jähriger LKW-Fahrer befuhr am 28.03.2017 gegen 00:15 Uhr die B10 von Pirmasens kommend in Fahrtrichtung Landau. Er hatte Recyclingprodukte geladen. Bei der Durchfahrt des Barbarossatunnels löste sich eine große Abdeckplane, die ursprünglich mit Spanngurten gesichert war. Die Gurte rissen vermutlich aufgrund Materialermüdung.

Die Plane verfing sich im Barbarossatunnel in den an der Tunneldecke befestigten Kabelrohren. Da der LKW-Fahrer dies nicht gleich bemerkte fuhr er weiter, worauf die Kabelrohre teilweise von der Decke gerissen wurden. Über eine Strecke von 200 – 250 Metern hingen die Kabel tief in die jeweiligen Fahrspuren oder lagen auf der Fahrbahn.

Der Barbarossatunnel und aufgrund der ausgefallenen Technik auch der Löwenherztunnel müssen nach derzeitigem Kenntnisstand für zunächst unbestimmte Zeit in beide Richtungen voll gesperrt werden. Bezüglich der genauen Schadenshöhe und Dauer der Tunnelsperrung bleibt abzuwarten, was die Untersuchungen einer Spezialfirma aus Speyer ergeben.

Die Schadenshöhe dürfte nach erster Schätzung in einem fünfstelligen Bereich liegen. Verkehr: Es ist zumindest am 28.03.2017 mit nicht unerheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. LKW-/ und sonstiger Fernverkehr wird gebeten die B10 bei Annweiler weiträumig zu umfahren.

Die örtliche Umleitung ist ausgeschildert, der Verkehr muss bis auf weiteres aus beiden Fahrtrichtungen durch Annweiler umgeleitet werden.

Es wird ggf. nachberichtet.

OTS: Polizeidirektion Landau
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117686

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!