Landau – Gefährliches Überholmanöver auf der BAB 65

Stadt-News aus Landau - Mittelrhein-Tageblatt -Landau – Am 07.05.2018, gegen 08:20Uhr kam es zu einem gefährlichen Überholmanöver auf der BAB 65 vor der Anschlussstelle Landau-Nord in Fahrtrichtung Karlsruhe.

Ein Lkw-Fahrer fuhr auf der linken Spur einem Pkw bis auf ca. 1-2m bei einer Geschwindigkeit von knapp 100km/h auf und versuchte ihn durch Lichthupe auf die rechte Spur zu „drücken“. Die Situation sei sehr gefährlich gewesen, auch das sonstige Fahrverhalten des Lkw-Fahrers war laut Mitteiler sehr auffällig.

In dem genannten Bereich befindet sich z.Z. eine Baustelle und eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80km/h. Vom Lkw ist kein Kennzeichen bekannt, er soll jedoch gelbe, eventuell niederländische, Nummernschilder gehabt haben.

Dabei soll es sich um einen blauen 22-Tonner der Marke DAF mit der Aufschrift „Hartor-Trans“ gehandelt haben.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Edenkoben unter der Rufnummer 06323/955-0 in Verbindung zu setzen.

Hinweise können auch per E-Mail unter piedenkoben@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

OTS: Polizeidirektion Landau

 

 

Kommentare sind geschlossen.