Landkreis Nienburg – Freie Stellen im Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug

Junge Menschen unterstützen bei Integration an Schulen.

Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Niedersachsen - Aktuell -Landkreis Nienburg – Ab August gibt es insgesamt sechs Stellen für Bundesfreiwillige an Schulen im Landkreis Nienburg, einige davon können noch besetzt werden. An den Berufsbildenden Schulen (BBS) Nienburg, den Oberschulen in Hoya, Steimbke und Uchte, an der Hauptschule Liebenau und nun auch an der OBS Marklohe sollen engagierte Helferinnen und Helfer die Integration von Schülerinnen und Schüler mit Fluchtgeschichte voranbringen. Bewerbungsschluss ist kommender Montag, der 30. April.

„Ein Bundesfreiwilligendienst hilft jungen Menschen bei der Berufsorientierung oder bei der Überbrückung von Wartesemestern und er ermöglicht für viele erste Berufserfahrungen“, erläutert Carmen Prummer, Leiterin des Fachdienstes Migration und Teilhabe beim Landkreis Nienburg, den Sinn und Zweck eines so genannten „Bufdis“. Ein solcher Einsatz an Schulen im Bereich Integration ist als persönliche Unterstützung und Begleitung von jungen Menschen im schulischen Zusammenhang gedacht. Dabei kann es um die Integration in den Unterricht gehen, um Hilfe bei der Suche von Praktikumsplätzen, um Unterstützung im Sprachförderunterricht oder um die Begleitung zu Einrichtungen und Institutionen in den jeweiligen Kommunen. Die entsprechenden Stellen dafür an den Schulen waren im vergangenen Schuljahr in einem Pilotprojekt geschaffen worden. Nun ist die OBS Marklohe neu hinzugekommen.

Bei ihrem Dienst an den sechs weiterführenden Schulen erhalten die Bundesfreiwilligen neben dem gesetzlich festgelegten Taschengeld von 300 Euro und der Sozialversicherung durch den Landkreis auch eine pädagogische Begleitung durch den Fachdienst. Neben der Anleitung finden regelmäßige Teambesprechungen und Einzelgespräche statt. Außerdem wird es Fortbildungstage unter anderem zum Thema interkulturelle Kompetenz und eine JuLeiCa-Schulung geben.

Bewerbungen, gern auch von Interessierten mit Fluchthintergrund, nimmt der Fachdienst Personalwirtschaft entgegen. Begleitet werden die Freiwilligen durch den Fachdienst Migration und Teilhabe. Nähere Informationen erteilt Carmen Prummer unter 05021/967-686. Die Stellenausschreibung ist auf der Homepage des Landkreises unter www.lk-nienburg.de einzusehen.

***
Landkreis Nienburg/Weser
Pressestelle
Kreishaus am Schloßplatz
31582 Nienburg

 

 

Kommentare sind geschlossen.