BAB 61, Fahrtrichtung Süd, 700m vor Parkplatz „Hundsheide“

Laudert01
Feuerwehr bei der Anfahrt – Foto: SD

Laudert – Am Dienstag, 05.09.2017, gegen 14:30 Uhr ereignete sich auf der BAB 61 zwischen den Anschlussstellen Laudert und Rheinböllen ein Verkehrsunfall eines niederländischen Gefahrgutzuges.

Der Tankzug war aufgrund eines geplatzten Reifens ins Schleudern geraten und im weiteren Verlauf auf die Seite gestürzt. Dabei war die Zugmaschine, des mit leicht entzündlichem Ethanol beladenen Tankzuges, sofort in Brand geraten.

Der Fahrer konnte sich zum Glück leicht verletzt aus dem brennenden Fahrzeug retten. Durch die Beschädigung des Tankaufliegers war eine unbekannte Menge Ethanol ausgetreten und gelangte über die Kanalisation in ein Auffangbecken im Bereich des Hochwildschutzparks Rheinböllen. Der Park wurde daher vorsorglich evakuiert. Laut Feuerwehr bestand aber keine unmittelbare Explosionsgefahr. Der Brand am LKW konnte mittlerweile gelöscht werden.

Die BAB 61 Richtung Süden muss wegen der Bergung des Tankzuges bis in die frühen Morgenstunden gesperrt bleiben. Hierdurch kommt es zu deutlichen Verkehrsbehinderungen auf den Umleitungsstrecken. Gegen 24:00 Uhr wurde in Fahrtrichtung Norden ein Fahrstreifen geöffnet. Der Gefahrstoff soll durch die Werksfeuerwehr der BASF aus Ludwigshafen im Laufe der Nacht geborgen werden.

Eine abschließende Pressemeldung folgt noch.

OTS: Polizeipräsidium Koblenz

Hier noch die Pressemeldung vom Landkreis Simmern.

Unfall mit Gefahrgut–LKW auf der A 61 zwischen den Anschlussstellen Laudert und Rheinböllen

Simmern im Hunsrück – Nach einem Unfall brennt seit 14:41 Uhr auf der A61 zwischen den Anschlussstellen Laudert und Rheinböllen ein mit 30.000 Liter Ethanol beladener LKW. Der Brand ist seit ca. 18:00 Uhr unter Kontrolle; es brennt nur noch in geringem Umfang.

Derzeit werden umfangreiche Messtätigkeiten vorgenommen um eine Explosionsgefahr in unmittelbarer Nähe auszuschließen. Die Entsorgung von dem Restgefahrgut wird vorbereitet.

Feuerwehr und Rettungsdienst sind mit ca. 90 Einsatzkräften vor Ort.

Das Einsatzende ist nicht absehbar. Die A 61 bleibt bis auf weiteres in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

Der Fahrer des Lkw ist leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert worden.

***
Urheber: Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ludwigstraße 3-5
55469 Simmern

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Laudert01.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Laudert01-200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinPolizeiRheinland-PfalzThemen und Tipps S - ZUmwelt und Natur06.09.2017,Aktuell,Bergung dauert bis in den Vormittag,Gefahrgutunfall auf der BAB 61,Landkreis Simmern,Laudert,Nachrichten,News,PolizeiBAB 61, Fahrtrichtung Süd, 700m vor Parkplatz 'Hundsheide'Laudert - Am Dienstag, 05.09.2017, gegen 14:30 Uhr ereignete sich auf der BAB 61 zwischen den Anschlussstellen Laudert und Rheinböllen ein Verkehrsunfall eines niederländischen Gefahrgutzuges.Der Tankzug war aufgrund eines geplatzten Reifens ins Schleudern geraten und im weiteren Verlauf auf die Seite gestürzt....Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt