Leipzig, OT Wiederitzsch – Bei Anruf Betrug

Mehrfache Anrufe zwischen 14:00 Uhr und 17 Uhr

aktuelle-information-der-polizeiLeipzig, OT Wiederitzsch (SN) – Besonders dreist versuchten gestern mindestens zwei Telefonbetrüger einen älteren Herrn (75) aus Leipzig-Wiederitzsch um sein Erspartes zu betrügen. Dabei gingen die Täter mit einer perfiden, technischen Masche vor, die dem Opfer vorgaukelte, er werde von der Leipziger Polizei angerufen! Eine aufmerksame Bankangestellte witterte den Betrug und informierte die Polizei. Doch beginnen wir von vorn:

Gegen 14 Uhr erhielt der 75-Jährige zu Hause den ersten Anruf. Der Anrufer stellte sich als Kriminalpolizist der Leipziger Polizei vor, wobei als Rufnummer tatsächlich eine Leipziger Nummer aus der Polizeidirektion Leipzig angezeigt wurde. Der angebliche Polizist erklärte dem 75-Jährigen, dass man zwei Täter festgenommen hätte, die nachts in Wohnhäuser einbrechen würden. Gleichzeitig, um Vertrauen zu gewinnen, befragte er den Herren auch, ob ihm in der Vergangenheit etwas Merkwürdiges in der Gegend aufgefallen sei. Danach fragte der Anrufer, ob der 75-Jährige Geld besäße und ob dieses sicher sei.

Arglos erklärte der Rentner, dass er ein Sparbuch bei der Bank hätte. Hierauf reagierte der falsche Polizist vehement, dass das nicht sicher sei und er umgehend das Geld abheben solle, denn die Täter würden auch online Konten leerräumen. Dem 75-Jährigen wurde erklärt, er solle zur Bank gehen, dort 17.500 Euro abheben und am Schalter erklären, dass er das Geld für einen Autokauf benötige. Später solle er das Geld in der Wohnung aufbewahren und der „Polizist“ werde sich erneut melden. Mit eben jener Geschichte kam der 75-Jährige dann auch zur Bank und traf auf eine Angestellte, die bereits einen Betrug vermutete und umgehend die Polizei informierte.

Später, zu Hause, erhielt der 75-Jährige erneut einen Anruf, diesmal von einer Hamburger Nummer. Während er sich auf der Bank befunden hatte, versuchten die Täter ihn mindestens 20 weitere Male anzurufen.

Zum Glück für den Mann hatte die Bankangestellte aufgepasst und die Polizei informiert! An dieser Stelle sei gesagt: Die Polizei fordert niemals jemanden auf, sein Geld von der Bank abzuheben, um es später einem Polizisten zu übergeben! Wichtig ist auch folgendes: Wenn Sie hinter einem Anrufer einen Betrüger vermuten, rufen Sie nicht über die Rückruftaste an! Wählen Sie die Nummer selbstständig über ihr Telefon. Die Betrüger lassen mit einem Trick reelle Telefonnummern aus Ihrer Heimatstadt auf Ihrem Display erscheinen – in Wahrheit rufen sie jedoch aus einer völlig anderen Stadt an!

Sollten Sie ebenfalls Opfer eines solchen Telefonbetruges geworden sein, wenden Sie sich umgehend an die Polizei! Viele Menschen schämen sich, nachdem sie reingelegt worden sind – fassen Sie Mut und melden Sie den Vorfall der örtlichen Polizei! (KG)

***
Urheber: Polizei Leipzig

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

Würzige Weihnachten wünscht Schuhbeck's Onlineshop