Polizei im Einsatz -
Polizei im Einsatz – Symbolbild der Polizei

LENGGRIES, Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen (BY) – Das Gipfelkreuz am Kotzen wurde am vergangenen Wochenende mutwillig zerstört. Ein Wanderer stellte dies am Sonntagvormittag, 5. November fest, und verständigte die Polizei. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und sucht nach Zeugen, denen möglicherweise verdächtige Personen aufgefallen sind.

Ein Wanderer verständigte gegen 11.50 Uhr die Polizeiinspektion in Bad Tölz, dass das Gipfelkreuz am Kotzen im Vorkarwendel, ein ca. vier Meter hohes, in einem Metallfundament eingefasste Holzkreuz, durch einen oder mehrere unbekannte Täter oberhalb der Metallaufnahme umgesägt wurde. Bereits im Jahr 2016 kam es zwischen dem 31. Juli und 5. November im Bereich von Lenggries zu insgesamt vier Fällen von umgesägten Gipfelkreuzen, bei denen das Östliche Torjoch und der Scharfreiter betroffen waren.

Die Kriminalpolizei Weilheim hat zwischenzeitlich die Ermittlungen übernommen, bei der auch Zusammenhänge mit den zurückliegenden Fällen geprüft werden. Die Tatzeit des aktuellen Falls kann auf Sonntagvormittag, 06.00 Uhr bis 10.30 Uhr, eingegrenzt werden. Zur weiteren Klärung des Sachverhalts bittet die Polizei unter 0881/640-0 um Hinweise aus der Bevölkerung:

Wem sind am Wochenende 4./5. November auf den bekannten Austiegsrouten rund um die Kotzen Wanderer oder Mountainbiker aufgefallen, die möglicherweise mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?

***
Bayrische Polizei

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/03/Polizei-im-Einsatz-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/03/Polizei-im-Einsatz--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBayernDeutschland-NewsPolizei07.11.2017,Bayern,Gipfelkreuz abgesägt,Kriminalpolizei bittet um Hinweise,LENGGRIES,Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen,Nachrichten,News,PolizeiLENGGRIES, Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen (BY) - Das Gipfelkreuz am Kotzen wurde am vergangenen Wochenende mutwillig zerstört. Ein Wanderer stellte dies am Sonntagvormittag, 5. November fest, und verständigte die Polizei. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und sucht nach Zeugen, denen möglicherweise verdächtige Personen aufgefallen sind.Ein Wanderer verständigte gegen 11.50 Uhr...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt