Lensahn – Feuer auf dem Recyclinghof Lensahn

Feuerwehr im Einsatz -Lensahn (SH) – Gegen 05.45 Uhr brach am Dienstagmorgen (14. August 2018) ein Großbrand auf einem Recyclinghof bei Lensahn aus.

Das Feuer konnte durch eine Vielzahl von Einsatzkräften der Feuerwehr am Dienstagabend gegen 19.00 Uhr gelöscht werden. Im Zuge der Löscharbeiten war die BAB 1 zwischen den Anschlussstellen Neustadt Pelzerhaken und Oldenburg Süd über mehrere Stunden voll gesperrt. Die Feuerwehr wird in der Nacht zu Mittwoch eine Brandwache am Brandort einsetzen.

Die Brandursache steht noch nicht fest, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Menschen wurden nicht verletzt, die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unklar.

Eine 110.000-Volt-Leitung, die sich direkt über dem Recyclinghof befindet, wurde aus Sicherheitsgründen zur Durchführung der Löscharbeiten gegen 08.45 Uhr abgeschaltet. Dadurch war die Stromversorgung in den umliegenden Orten und Gemeinden beeinträchtigt, es kam zu Stromausfällen in mehreren tausend Haushalten. Gegen 19.00 Uhr war die Stromversorgung wieder hergestellt.

Durch die Abschaltung des Stroms am Dienstagnachmittag kam es zu einer mehrstündigen Beeinträchtigung der Funktionalität einer Basisstation des Digitalfunks und ihrer Verbindung zur zugehörigen Vermittlungsstelle. Dies konnte durch benachbarte Basisstationen weitestgehend kompensiert werden. Der Funkbetrieb war so nur geringfügig beeinträchtigt. Nach derzeitigem Stand entstanden keine störenden Auswirkungen auf Einsatzverläufe im Bereich der Polizeidirektion Lübeck.

Die Funktionalität des Polizeirufs 110 bei der Regionalleitstelle war zu keiner Zeit eingeschränkt. Es ist möglich, dass aufgrund des Stromausfalls betroffene Haushalte den Polizeiruf nicht nutzen konnten.

OTS: Polizeidirektion Lübeck

 

Kommentare sind geschlossen.