Ludwigshafen – 89-Jährige wird Opfer von angeblichem Messer- und Scherenschleifer

Mittelrhein-Tageblatt - rlp-24.de - News - Ludwigshafen -Ludwigshafen – Am 09.02.2017 gegen 12.00 Uhr klingelte ein unbekannter Mann bei einer 89-Jährigen in der Friedrichstraße und bot an, Messer und Scheren zu schleifen.

Nachdem die Seniorin den Mann mit in die Wohnung genommen hatte, nahm dieser insgesamt 16 Messer und 2 scherenmit, die er in seinem Auto schleifen wollte. Nach einiger Zeit kam er wieder zurück und präsentierte der verdutzten Seniorin eine Rechnung über knapp 200 Euro.

Als sie ihren Unmut über die Höhe der Rechnung zeigte, erklärte er ihr, dass er auch Goldschmuck als Bezahlung akzeptieren würde. Dies lehnte die 89-Jährige ab. Der Unbekannte blieb jedoch penetrant und lief ihr ständig in der Wohnung hinterher und bedrängte sie.

Im Endeffekt zahlte die Seniorin ihm dann 140 Euro, um ihn dazu zu bringen, ihre Wohnung zu verlasen. Der Unbekannte ging dann auch tatsächlich aber mit der den Worten „Ich weiß ja jetzt, wo sie ihr Geld haben.“

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!