Ludwigshafen – Auf Grund lauter Musik Widerstand geleistet – Bilanz: zwei dienstunfähige Polizeibeamte

suedwest-news-aktuell-ludwigshafenLudwigshafen – Wegen einer Ruhestörung auf Grund lauter Musik in einer Wohnung im Stadtteil Süd wurde am Montag, 14.11.16, gegen 01:30 Uhr, die Polizei von Anwohnern um Hilfe gebeten.

Bei der Überprüfung der Wohnung durch eine Polizeistreife wurde ein 39 jähriger Mann angetroffen. Als seine Personalien festgestellt werden sollten, griff er unvermittelt die beiden Polizeibeamten, eine 27 jährige Beamtin und einen 23 jährigen Beamten, an. Der Mann riss der Beamtin Haare aus, griff dem Beamten in die Genitalien und schlug auf beide ein.

Nur durch erheblichen Kraftaufwand und massive Faustschläge konnte der Mann zu Boden gebracht werden. Mit Hilfe von zwischenzeitlich eingetroffenen Unterstützungskräften gelang es, den Mann zu bändigen und zu fesseln. Er wurde in Gewahrsam genommen. Der 39 jährige wurde verletzt.

Die beiden verletzten Polizeibeamten wurden ambulant in einem Krankenhaus medizinisch versorgt und waren wegen ihrer Verletzungen nicht mehr dienstfähig.

Den Mann erwartet ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Warum er ohne Anlass die Polizeibeamten angegriffen hat, ist unklar.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!