Ludwigshafen – Auseinandersetzung auf Berliner Platz endet in polizeilichem Gewahrsam

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Ludwigshafen-RLP-Ludwigshafen – Am Samstagabend (17.03.2018) gegen 19:30 Uhr wird eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einem 29-jährigen und einem 19-jährigen auf dem Berliner Platz gemeldet.

Der Ältere habe mehrfach Faustschläge in Richtung des Jüngeren angedeutet und diesen unter Vorhalt eines Tierabwehrsprays dazu genötigt, den Berliner Platz zu verlassen. Als die eingesetzten Beamten vor Ort den Sachverhalt aufnehmen wollen, rennt der alkoholisierte 29-Jährige unvermittelt in Richtung des 19-Jährigen und beschimpft diesen mit beleidigenden Äußerungen.

Um weitere Übergriff zu verhindern, wird der Mann, nachdem ihm Handschellen angelegt wurden, in polizeilichen Gewahrsam genommen. Ein auf der Dienststelle durchgeführter freiwilliger Alkoholtest zeigt, dass der 29-Jährige mit 2,76 Promille stark alkoholisiert ist.

Nach Entnahme einer Blutprobe konnte der Beschuldigte die Nacht in einer Zelle der Polizei verbringen.

Der 29-jährigen muss sich nun wegen Beleidigung, Nötigung und versuchter Körperverletzung verantworten.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz

 

 

Kommentare sind geschlossen.