Ludwigshafen – Doch keine jugendlichen Kleingartenfreunde am Hans-Klüber-Platz

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Ludwigshafen-RLP-Ludwigshafen –Mitte: Am Hans-Klüber-Platz, vielen wohl besser bekannt als Garten hinter dem Wilhelm-Hack-Museum, entwickelt sich seit einiger Zeit reges Treiben, vor allem Jugendliche treffen sich dort.

So konnten am Samstagabend, zwischen 18:30 Uhr und 22:30 Uhr, bei mehreren Personenkontrollen sowohl ein 17-Jähriger aus Dannstadt-Schauernheim festgestellt werden, welcher ein Einhandmesser mit sich führte, als auch ein 20-jähriger Ellerstädter, der gerade dabei war, Betäubungsmittel zu sich zu nehmen.

Weder war das Einhandmesser zum ordnungsgemäßen stutzen der Büsche und Bäume im „Hackgarten“ bestimmt, noch handelte es sich bei dem Betäubungsmittel um eine dort angebaute Pflanze.

Auf die beiden Personen warten nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Führens eines Einhandmessers sowie ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz

 

Kommentare sind geschlossen.