Ludwigshafen – „Schumacher & Adenauer“: Flussübergreifendes Theaterprojekt feiert in Ludwigshafen Premiere

suedwest-news-aktuell-ludwigshafenLudwigshafen – „Schumacher & Adenauer“ lautet der Titel einer Theaterproduktion, die ausgehend von tatsächlich erlebten Liebes- und verbindenden Lebensgeschichten zwischen Bürgerinnen und Bürgern aus Ludwigshafen und Mannheim das Verhältnis der beiden Städten zueinander genauer beleuchten möchte. Premiere feiert die Produktion am Freitag, 2. Dezember 2016, 20 Uhr, im Ludwigshafener Kulturzentrum dasHaus, Bahnhofstraße 30.

„Schumacher & Adenauer“ ist eine gemeinsame Produktion des Kulturzentrums dasHaus mit dem Theaterhaus G7 aus Mannheim. Das Stück verdichtet Liebesgeschichten über den Rhein hinweg zu einer szenischen Collage. Dabei geht es auch um Fragen wie: Was halten die Ludwigshafener von den Quadratebewohnern auf der anderen Rheinseite? Wie stehen die Mannheimer zu ihrer Nachbarstadt? Gibt es so etwas wie eine historisch begründete Rivalität oder treten hier vielmehr lange anhaltende Trennungsschmerzen zu Tage?

Das Bühnenstück fasst vieles zusammen über die beiden Städte Ludwigshafen und Mannheim, die so manches verbindet und zugleich doch auch einiges trennt. Die Collage erzählt Brückengeschichten, Liebesgeschichten, schildert insbesondere aber die launige Beziehung zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern der beiden Städte. Private Erzählungen, Stadtgeschichte(n) und lokale Eigenheiten vermischen sich zu einem ungewöhnlichen Blick auf die zwei Städte.

Premiere in Mannheim im Theaterhaus G7 ist am Freitag, 9. Dezember 2016, 20 Uhr. Weitere Termine sind am 6. und 7. Dezember im Kulturzentrum dasHaus und am 10., 16. und 17. Dezember, im Theaterhaus G7. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Tickets kosten 14 Euro zuzüglich Gebühren im Vorverkauf und 17 Euro an der Theaterkasse. Informationen im Internet und Karten online über www.dashaus-lu.de.

***
Text: Stadt Ludwigshafen

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!