Ludwigshafen – Verfolgungsfahrt mit 35-Jährigen

Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Ludwigshafen am Rhein -Ludwigshafen – Die Polizei lieferte sich in den frühen Morgenstunden am Freitag (14.7.2017) eine Verfolgungsfahrt mit einem Audi, den ein 35-jährige aus Ludwigshafen fuhr. Gegen 1.02 Uhr fiel einer Polizeistreife ein Audi in der Niederfeldstraße auf.

Als die Polizeibeamten den Audi kontrollieren wollten, gab dieser Gas und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Hierbei fuhr er rücksichtslos durch die Niederfeld-Siedlung indem er nahezu mit 100 km/h durch die Straßen raste. Der Audi fuhr derart waghalsig, dass die Polizei die Verfolgungsfahrt abbrechen musste.

Der Fahrer des Audis konnte jedoch an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Dort stellten die Polizeibeamten insgesamt 10 Cannabispflanzen fest, die der 35-Jährige um sein Wohnanwesen gepflanzt hatte. Die Pflanzen wurden sichergestellt.

Da der 35-Jährige bereits wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis polizeilich bekannt ist, wurde der Audi beschlagnahmt. Der Raser muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs und dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!