Ludwigshafen – Verkehrsunfall zwischen PKW und Straßenbahn im Bereich Saarlandstraße

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Ludwigshafen-RLP-Ludwigshafen –Süd: Am Donnerstagabend gegen 20:56 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen. Eine 18jährige PKW-Fahrerin befuhr mit ihrem PKW die Saarlandstraße in Fahrtrichtung Adlerdamm und wollte nach links in die Rottstraße abbiegen.

Hierbei übersah sie die in gleicher Fahrtrichtung parallel fahrende Straßenbahn und es kam zum Zusammenstoß. Hierdurch wurde der PKW der 18-Jährigen wieder zurück auf die Saarlandstraße gegen einen dort fahrenden PKW einer 27-Jährigen geschleudert.

Vermutlich aufgrund des Schocks fuhr die 18-jährige Unfallverursacherin anschließend noch ca. 50 Meter weiter bis sie durch ein vorausfahrendes Fahrzeug ausgebremst werden konnte. Aufgrund des Zusammenstoßes war der PKW der 18 -Jährigen dermaßen beschädigt, dass diese im Fahrzeug eingeklemmt wurde und durch die hinzugerufene Feuerwehr aus ihrem PKW herausgeschnitten werden musste. Auch die Beifahrerin musste durch die Feuerwehr aus dem PKW geborgen werden.

Fahrerin und Beifahrerin wurden im Anschluss durch den hinzugerufenen Rettungsdienst medizinisch erstversorgt und im Anschluss in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der Straßenbahnführer und die 27-Jährige wurden nicht verletzt, erlitten allerdings einen Schock.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz

 

Kommentare sind geschlossen.