Ludwigslust / Wismar – Glätteunfälle auf der BAB14 nach Schneeregen und vereister Fahrbahn

aktuelle-information-der-polizeiLudwigslust / Wismar (MV) – Glätteunfälle: Am 26.12.2016 geriet ein mit 5 Personen besetzter schwedischer Pkw auf der A14 Höhe Leezen, Richtungsfahrbahn Wismar aufgrund starker Fahrbahnglätte nach einsetzendem Graupelschauer gegen 18:10 Uhr ins Schleudern und fuhr in die Mittelleitplanke. Die Personen zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Gegen 18:45 Uhr wurden über den Polizeinotruf mehrere quer stehende Fahrzeuge auf der A14 in Höhe der Ortschaft Zittow gemeldet. Aufgrund der vereisten Fahrbahn waren hier drei Pkw ineinander gefahren, wobei drei Personen leicht verletzt wurden. Ein Fahrzeugführer wurde in ein Klinikum eingeliefert, sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Fahrbahn musste kurzzeitig voll, für die anschließenden Bergungsmaßnahmen halbseitig gesperrt werden.

Um 19:50 Uhr ereignete sich ebenfalls aufgrund der Straßenglätte ein weiterer Verkehrsunfall auf der A14, diesmal in Höhe der Anschlussstelle Jesendorf. Hier geriet ein Pkw in die Leitplanke und blieb auf dem Seitenstreifen stehen. Nach kurzer Zeit war die Fahrbahn von den Fahrzeugteilen beräumt und wieder für den Verkehr freigegeben. Die Fahrzeugführerin blieb unverletzt, musste ihren Pkw jedoch ebenfalls abschleppen lassen.

Zu entstandenen Sachschäden lassen sich derzeit keine Angaben machen.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!