Lüneburg – Teenager in der Straße Im Eiskeller verhindern „Schlimmeres“

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Lüneburg-Lüneburg – Zwei 15-jährigen Mädchen ist es zu verdanken, dass bei einem Brand in der Straße Im Eiskeller, in den frühen Morgenstunden des 01.01.18 ein Wohnhaus zwar beschädigt, jedoch weiterhin bewohnbar ist.

Die Mädchen hatten aus dem Fenster eines Nachbarhauses Feuerschein gesehen und waren, da ihnen die Sache komisch vorkam, nach draußen gegangen, um nach dem Rechten zu sehen. Als die 15-Jährigen am Carport ankamen, griff das Feuer bereits auf den im Carport stehenden Pkw über, woraufhin die beiden die Feuerwehr anriefen und die Bewohner des betroffenen Wohnhauses alarmierten.

Die Feuerwehr brachte, den Brand unter Kontrolle und löschte ihn. Die Ursache ist bislang noch nicht geklärt. Die Ermittlungen dauern an. Die Schadenshöhe wird derzeit auf ca. 40.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg

 

Kommentare sind geschlossen.