Magdeburg – Bedrohung mit einem Messer auf dem Hauptbahnhof

     

    Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Magdeburg -Magdeburg (ST) – Am 16.04.2017, gegen 16:45 Uhr bat ein 29-Jähriger Bundespolizisten auf dem Hauptbahnhof Magdeburg um Hilfe, da er von zwei Personen auf dem Bahnsteig 6 mit einem Messer bedroht wurde.

    Ohne Grund hatten ihn die beiden Männer angepöbelt und anschließend mit einem 20 Zentimeter langen Messer bedroht. Der 29-Jährige konnte flüchten. Aufgrund der Personenbeschreibung gelang es den Beamten die Täter noch auf dem Hauptbahnhof Magdeburg zu stellen.

    Die beiden Täter im Alter von 36 und 39 Jahren hatten erheblich Alkohol konsumiert. Es wurden Atemalkoholkonzentrationen von 1,09 und 3,88 Promille festgestellt. Die grundlose Bedrohung des 29-Jährigen, dem glücklicherweise nichts passierte, wird auf den hohen Alkoholkonsum der beiden Täter zurück zu führen sein.

    Der 36-Jährige, mit dem Atemalkoholwert von 3,88 Promille, wurde im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

    Die beiden Männer erhalten nun Strafanzeigen wegen Bedrohung.

    OTS: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

    Das könnte was für Sie sein ...

     

     

     

     

    Diese Artikel sollten Sie gelesen haben ...

    Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

     

     

    Karaokehelden