suedwest-news-aktuell-deutschland-magdeburgMagdeburg (ST) – Reformationssommer: Vom 25. bis zum 28. Mai 2017 findet einer der Kirchentage auf dem Weg in Magdeburg statt. „Sie haben 1 gute Nachricht“ ist das Treffen im Jahr des Reformationsjubiläums überschrieben. Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper traf am Montag, 12. Dezember, Prof. Dr. Margot Käßmann, Botschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für das Reformationsjubiläum, Geschäftsführer Hartwig Bodmann vom Verein Reformationsjubiläum 2017 und den Magdeburger Superintendenten Stephan Hoenen. Gemeinsam freuen sich Stadt und evangelische Kirche auf den Kirchentag auf dem Weg im kommenden Jahr.

„Magdeburg ist unter anderem durch Martin Luther zur ersten protestantischen Großstadt geworden und war einst Medienzentrum der Reformation. Dieses Thema nehmen wir für den ‚Kirchentag auf dem Weg‘ mit in die Gegenwart und befassen uns in unterschiedlicher Art und Weise mit der Digitalisierung und ihrer Wirkung auf unsere Gesellschaft und die Kirche“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. „Vom Gesellschaftshaus über das Kulturhistorische Museum, die Johanniskirche, das Rathaus bis hin zum Wissenschaftshafen und vielen weiteren Schauplätzen stellt die Stadt neben einer Mitfinanzierung von 300.000 Euro zahlreiche Gebäude und Orte zur Verfügung, um das Thema während des Kirchentages auf dem Weg angemessen zu präsentieren. Mit einem bunten Programm unter anderem bestehend aus einem Twittergottesdienst, einem Konzert Beethovens 9. Sinfonie auf dem Domplatz und mit vielen Veranstaltungen im Kulturhistorischen Museum lassen wir den Gedanken der Reformation wieder aufleben und beteiligen uns mit Freude am Reformationssommer 2017. Damit gehen wir zudem einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zur Kulturhauptstadt Europas 2025.“

Die Reformationsbotschafterin Dr. Margot Käßmann kommt mit guten Erinnerungen nach Magdeburg: „Im Oktober 1988 habe ich bei der Ökumenischen Versammlung erlebt, dass Magdeburg ein Ort der Zukunftsvisionen war. Das wünsche ich mir auch für 2017!“ Superintendent Stephan Hoenen freut sich auf die tage im Mai und weiß, was gut, besser und am besten ist: „Gut sind die Nachrichten, die wir für Sie auf dem Kirchentag haben – und so lautet darum auch unser Motto. Besser kann das großartige Programm eigentlich nur noch durch das Wetter werden: Sonnenschein für die vielen Open-Air-Veranstaltungen. Am besten werden unsere Gäste sein, auf die wir uns als städtische und kirchliche Gastgeber freuen.“

Die Kirchentage auf dem Weg sind im Jahr des Reformationsjubiläums einmalig Angebote zeitgleich mit dem alle zwei Jahre stattfindenden Deutschen Evangelischen Kirchentag. Der Kirchentag in Berlin-Wittenberg und die Kirchentage auf dem Weg haben gemeinsam die Losung „Du siehst mich“ (1. Mose 16,13).

Zu den Kirchentagen auf dem Weg laden am Himmelfahrtswochenende 2017 Kirchen ein, die Gastfreundschaften in Städten zu erleben, die unmittelbare historische Beziehungen zur Reformation haben. Magdeburg war im 16. Jahrhundert eines der Kommunikationszentren der reformatorischen Bewegung. Die Druckereien in der Stadt an der Elbe sorgten dafür, dass viele Menschen von den Ideen erfahren haben. Dieses Thema wird im Motto für die tage in Magdeburg deutlich: „Sie haben 1 gute Nachricht“.

Ein herausragendes Thema des Magdeburger Kirchentags wird die digitale Revolution sein: „Virtuelle Visionen entdecken“. Ein weiteres Highlight ist die geplante Schiffsprozession mit einer Licht- und Klanginstallation auf der Elbe. Ein ökumenischer Himmelfahrtsgottesdienst am Donnerstag, 25. Mai 2017, wird alle Städte der Kirchentage auf dem Weg sowie Berlin und Lutherstadt Wittenberg miteinander verbinden. Am Freitag, 26. Mai, und Samstag, 27. Mai 2017, wird ein buntes Programm an Diskussionen, Vorträgen und Bibelarbeiten angeboten. Mit im Programm stehen auch viele kulturelle Angebote und am Samstagabend in Zusammenarbeit mit der KulturSommerNacht „Ekmadi“. Am Sonntag, 28. Mai 2017, treffen sich Gastgebende und Teilnehmende aller Kirchentage auf dem Weg und des Deutschen Evangelischen Kirchentag zum großen Festgottesdienst auf den Elbwiesen in Lutherstadt Wittenberg. Dazu werden unter anderem auch Sonderzüge zwischen der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt und Lutherstadt Wittenberg von der Deutschen Bahn AG eingesetzt.

Organisiert, geplant und durchgeführt wird der Kirchentag auf dem Weg von dem Verein Reformationsjubiläum 2017 in enger Kooperation mit dem Kirchenkreis Magdeburg und vielen kommunale, kulturellen und zivilgesellschaftlichen Partnern in Magdeburg.

Christof Vetter
Abteilungsleiter Marketing
Neustraße 10b
06886 Lutherstadt Wittenberg
Telefon: +49 3491 6434-730
Bei Rückfragen: 0160/4411011

Über uns
Der Verein Reformationsjubiläum 2017 wurde von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) gegründet, um die großen Veranstaltungen für das Reformationsjubiläum zu planen und umzusetzen. Das beginnt mit dem Europäischen Stationenweg „Geschichten auf Reisen“ am 3. November 2016 in Genf. Die Tour mit 68 Stationen in 19 europäischen Ländern, bei dem Geschichten der Reformation eingesammelt werden, mündet in die Weltausstellung Reformation „Tore der Freiheit“ in Lutherstadt Wittenberg. Von 20. Mai bis 10. September 2017 werden in sieben Themenbereichen und 16 Themenwochen aktuelle Fragen diskutiert und in vielen kulturellen und künstlerischen Formen und Darstellungen aufgegriffen. Am 25. Mai 2017 beginnen in acht mitteldeutschen Städten sechs Kirchentage auf dem Weg, die zusammen mit dem 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag zum Festwochenende führen. Am 28. Mai feiern Hunderttausende beim Festgottesdienst auf den Elbwiesen im Süden von Lutherstadt Wittenberg Reformation. Danach finden in Lutherstadt Wittenberg von 31. Mai bis 10. September die Konfi- und JugendCamps mit rund 25.000 jungen Menschen statt.

***
Text: Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alter Markt 6
39104 Magdeburg

Das könnte was für Sie sein ...

Magdeburg - Reformationssommer in der Landeshauptstadt Magdeburg: Zentausende werden beim Kirchentag auf dem Weg 2017 in der Ottostadt erwartethttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/12/Südwest-News-Aktuell-Deutschland-Magdeburg-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/12/Südwest-News-Aktuell-Deutschland-Magdeburg--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellDeutschland-NewsMagdeburgReligionSachsen-AnhaltStadt-NewsThemen und Tipps A - R12.12.2016,Aktuell,in der Ottostadt erwartet,Magdeburg,Nachrichten,News,Reformationssommer in der Landeshauptstadt Magdeburg,Sachsen-Anhalt,Zentausende werden beim Kirchentag auf dem Weg 2017Magdeburg (ST) - Reformationssommer: Vom 25. bis zum 28. Mai 2017 findet einer der Kirchentage auf dem Weg in Magdeburg statt. „Sie haben 1 gute Nachricht“ ist das Treffen im Jahr des Reformationsjubiläums überschrieben. Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper traf am Montag, 12. Dezember, Prof. Dr. Margot Käßmann, Botschafterin des...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt