Mainz – Arbeitskreis „Sauberes Mombach“ klärt mit Theaterszenen auf und Grundschule erhält Urkunden und Buchgutschein für ihren Einsatz zur Müllvermeidung

Nachrichten-aus-Mainz-am-Rhein-RLP-Mainz – (ekö) Am Freitag, 25. Mai 2018, um 16.00 Uhr Uhr, führt die Arbeitsgruppe ‚Sauberes Mombach‘, eine AG der ‚Sozialen Stadt in Mombach, auf dem Dietzeplatz (Ecke Dietzestraße/Hauptstraße, neben „Fisch-Jakob“) in Mombach ein kleines „Theaterstück“ zum Thema Müllvermeidung und die möglichen tödlichen Auswirkung von Müll in der Tier- und Pflanzenwelt auf. Eine vergleichbare Veranstaltung gab es im vergangenen September.

Präsentiert werden 4 kleinere, von Reinhard Toobe, erdachte Spielszenen von und mit Mitgliedern des Arbeitskreises und dem Quartiermanager für ‚Soziale Stadt‘ in Mombach, Sören Ohl:

1. Szene: Eine Igel-Mutter und ihre Kinder sterben durch einen weggeworfenen Papp-Becher
2. Szene: Ein Vogel verfüttert kleine Plasttikteile an seine Jungen im Nest
3. Szene: Eine Plastiktüte verdeckt ein Stück Wiese im Naturschutzgebiet
4. Szene: Hundekot liegt in der „Franz-Vlasdeck-Anlage“

Außerdem überreicht Ortsvorsteherin Dr. Eleonore Lossen-Geißler der Grundschule Am Lemmchen für ihren Einsatz zur Müllvermeidung eine Urkunde und einen 25€ Buchgutschein.

***
Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz

 

Kommentare sind geschlossen.