Mainz – Bilanz der Polizei zur Bundesligabegegnung 1. FSV Mainz 05 gegen Borussia Mönchengladbach

Nachrichten-aus-Mainz-am-Rhein-RLP-Mainz – Im Rahmen der Bundesligapartie des 1. FSV Mainz 05 gegen Borussia Mönchengladbach in der Mainzer Opel-Arena kam es zu Spielbeginn im Bereich des Gästeblocks zum Abbrennen von Rauchtöpfen und Pyrotechnik, sogenannten “Bengalos”.

Eine 40-jährige Zuschauerin aus Rheda-Wiedenbrück (NRW), die sich im Gästebereich aufhielt, erlitt durch die entstandene Rauchentwicklung eine Reizung der Augen und erstattete Anzeige bei der Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung.

In diesem Zusammenhang wurden bislang 15 Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz bzw. gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Insgesamt kam es bis kurz nach Ende der Partie zu 24 festgestellten Straftaten, davon fünf Beleidigungen zum Nachteil von Polizeibeamten durch Gästefans, eine Raubstraftat, eine Anzeige wegen Körperverletzung und zwei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

OTS: Polizeipräsidium Mainz

 

Kommentare sind geschlossen.