Mainz – BtM-Kontrollen rund um Technoveranstaltungen

Nachrichten-aus-Mainz-am-Rhein-RLP-Mainz – Gleich mehrere Technoveranstaltungen haben am Sonntag in Mainz stattgefunden. Während der Anreise vieler Besucher, hat die Polizei Mainz verstärkt Kontrollen durchgeführt. Insgesamt sind ca. 50 Personen kontrolliert worden.

In siebzehn Fällen sind diverse verbotene Rauschmittel, z.B. Ecstasy-Tabletten und Cannabis aufgefunden und sichergestellt worden. Die Beschuldigten müssen nun mit einem Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Zwei Personen erhielten darüber hinaus einen Platzverweis, weil sie keine Gewähr für ein störungsfreies Benehmen boten. Die Veranstaltungen wurden nach Kenntnis der Polizei von weit über 1000 Personen besucht.

Kurz vor Mitternacht ist ein 20-jähriger Nieder-Olmer auf einem Wirtschaftsweg kurz vor Nieder-Olm einer Polizeistreife aufgefallen. Als er kontrolliert werden soll, ergreift er sofort die Flucht, kann aber nach einigen Metern eingeholt und festgehalten werden. Bei seiner Durchsuchung werden mehrere, kleine Plastiktütchen mit vermutlichem Cannabis und eine große Menge Bargeld in kleinen Scheinen gefunden.

Nach Anordnung durch die Staatsanwaltschaft Mainz wird seine Wohnung durchsucht. Er muss ebenfalls mit einem Ermittlungsverfahren rechnen.

OTS: Polizeipräsidium Mainz

 

 

Kommentare sind geschlossen.