Mainz – Die Stadt Mainz ist attraktiver Wirtschaftsstandort Startschuss für neues Logistikzentrum im Wirtschaftspark

suedwest-news-aktuell-mainzMainz – (ekö) Heute gab es den Startschuss zum Bau der „Neuen Hermes-Logistikzentrale“ im Wirtschaftspark Mainz Rhein-Main in Mainz-Hechtsheim. Dieser wird so in naher Zukunft zum neuen Logistik-Hotspot. Die zur Otto Group gehörende Hermes Europa GmbH hat 68.000 Quadratmeter im Cluster 9 erworben. Hermes will hier etwa 10.000 Quadratmeter Hallenfläche errichten, um ein neues Logistikcenter einzurichten. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg plant, 42 Millionen Euro zu investieren, 250 Mitarbeiter zu beschäftigen und außerdem zahlreiche Ausbildungsplätze anzubieten.

„Mainz hat in den vergangenen Jahren mit einer offensiven und selbstbewussten Auseinandersetzung mit der demographischen Entwicklung und ihren Auswirkungen für das Zusammenleben und für die Wirtschaft die Fundamente für eine neue Zukunft und Wohlstand gelegt. So haben wir Mainz als Standort mit hohem Renommee für Gewerbe, Industrie, Handel und Dienstleistung noch besser positioniert“, sagte Oberbürgermeister Ebling heute: „In sechs Jahren haben wir von insgesamt 661.000 Quadratmeter Fläche im Wirtschaftspark in Hechtsheim 441.000 Quadratmeter vermarktet. Das zeigt die Attraktivität des Standortes.“ Im Juni 2016 hatte die Deutsche Post mit 90 Mitarbeitern ihre neue Zustellbasis in Betrieb genommen.

***
Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Markus Biagioni, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!