Mainz – Entscheidung im Wettbewerbsverfahren GFZ-Kaserne ist gefallen

Nachrichten-aus-Mainz-am-Rhein-RLP-Mainz – (gl) Im städtebaulichen und freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb „Stadtquartier ehemalige GFZ-Kaserne“ hat das Preisgericht am 23.08.2018 unter Vorsitz von Prof. Markus Neppl getagt und kam nach intensiven Diskussionen zu folgendem Ergebnis:

Preise:

1. Preis: Hähnig Gemmeke, Tübingen / Stefan Fromm Landschaftsarchitekt, Dettenhausen, 25.000 €,

2. Preis: Machleidt Städtebau + Planung, Berlin / sinai Landschaftsarchitekten, Berlin, 17.000 €,

3. Preis: Thomas Schüler, Düsseldorf / faktorgruen, Freiburg, 11.000 €

Anerkennungen zu je 6.000 € gingen an:

Gerber Architekten, Dortmund,

Kramm & Strigl, Darmstadt / Freiraum Landschaftsarchitekten, Wiesbaden,

tobeSTADT, Frankfurt / Hille Architekten, Mainz / Adler & Olesch, Mainz

Auslober und Jury bedanken sich ausdrücklich bei allen 14 Verfassern für Ihre insgesamt sehr qualitätsvollen Beiträge, die eine Entscheidung auf hohem Niveau ermöglicht haben.

Alle Wettbewerbsarbeiten werden in der nächsten Woche in der Zeit

vom Montag, 27.08.2018, bis einschließlich Freitag, 31.08.2018,
die Arbeiten der Preisträger zusätzlich eine weitere Woche bis zum 07.09.2018 einschließlich täglich in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr,
freitags von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr,
im Stadtplanungsamt, Zitadelle, Bau A, Flur im 1.OG

zu Jedermanns Einsicht öffentlich ausgestellt. Frau Beigeordnete Grosse wird am Mittwoch, 29.08.2018, 12:00 Uhr, die Ausstellung eröffnen. Bei dieser Gelegenheit werden die Preisträger nach Möglichkeit ihre Arbeiten selbst vorstellen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zu dieser Ausstellung herzlich eingeladen.

***
Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz

 

Kommentare sind geschlossen.