Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Mainz -Mainz – Die Bundespolizei verhaftete am Samstagabend eine 26-Jährige am Hauptbahnhof Mainz. Gegen Mittag hatte ein ehrlicher Finder eine Geldbörse bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof abgegeben.

Bei der Überprüfung des darin befindlichen Personalausweises, stellten die Beamten fest, dass die Besitzerin mit Haftbefehl gesucht wurde. Sie war vom Amtsgericht Mainz wegen Schwarzfahrens zu zehn Tagen Gefängnis verurteilt worden.

Als die telefonisch informierte Wiesbadenerin ihren verloren gegangenen Geldbeutel auf der Dienststelle abholen wollte, wurde ihr der Haftbefehl eröffnet. Gegen eine Zahlung von 150 Euro konnte sie die Haftstrafe jedoch abwenden und das Revier mit ihrem Geldbeutel verlassen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Mittelrhein-Tageblatt-Stadtnachrichten-Mainz-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Mittelrhein-Tageblatt-Stadtnachrichten-Mainz--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinMainzPolizeiRheinland-Pfalz31.07.2017,Freude über wiedergefundene Geldbörse,Lokales,Mainz,Nachrichten,News,Polizei,währt nur kurzMainz - Die Bundespolizei verhaftete am Samstagabend eine 26-Jährige am Hauptbahnhof Mainz. Gegen Mittag hatte ein ehrlicher Finder eine Geldbörse bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof abgegeben.Bei der Überprüfung des darin befindlichen Personalausweises, stellten die Beamten fest, dass die Besitzerin mit Haftbefehl gesucht wurde. Sie war vom Amtsgericht Mainz wegen...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt