Mainz – Frisch (AfD): Feminisierung der Schule macht Jungen zu Bildungsverlierern

michael-frisch

Michael Frisch – Foto: AfD

Mainz – Wie vom Statistischen Landesamt mitgeteilt wurde, hat sich die Zahl der an den rheinland-pfälzischen Schulen unterrichtenden Frauen in der Vergangenheit stark erhöht. Waren 1990 lediglich knapp 56% der Lehrkräfte weiblich, so stieg dieser Anteil bis zum Jahr 2015 auf fast 72% an. Insbesondere im Bereich der Grundschulen, aber auch an den allgemeinbildenden Schulen sind Männer beim pädagogischen Personal heute stark unterrepräsentiert.

Für Michael Frisch, den familienpolitischen Sprecher der rheinland-pfälzischen AfD-Landtagsfraktion, geben diese Zahlen Anlass zur Sorge:

„Gerade in einer Zeit, in der viele Kinder zu Hause keine ausreichende Vätererfahrung mehr haben, ist es wichtig, in der Schule männliche Bezugspersonen anzubieten. Diese können den Jungen gegenüber als Rollenvorbilder fungieren und sie so auf ihr späteres Leben vorbereiten. Eine Schule, die zu über zwei Dritteln mit weiblichem Personal arbeitet, kann dieser wichtigen Aufgabe nicht ausreichend gerecht werden.

Auch auf das Verhalten und die Leistungen männlicher Schüler wirkt sich die weibliche Dominanz bei den Lehrkräften negativ aus. Wissenschaftler weisen darauf hin, dass dadurch eine Lern- und Erziehungskultur entstanden ist, die einseitig auf Harmonie und Verständnis ausgerichtet ist. Während Lehrer heute vor allem Team- und Anpassungsfähigkeit erwarten, suchen Jungen ganz wesentlich auch den Wettkampf und die Auseinandersetzung. Nicht umsonst gibt es bei der Anzahl der Gymnasiasten und Abiturienten mittlerweile einen deutlichen Überhang an Mädchen, bei den Schulabbrechern dagegen sind die Jungen stark überrepräsentiert.

Die AfD erwartet von der Landesregierung, dass sie dieser Entwicklung gezielt entgegenwirkt, indem sie mehr Männer zur Wahl von Lehrberufen motiviert. Unsere Jungen dürfen nicht durch eine fortgesetzte Feminisierung der Schule zu Bildungsverlierern gemacht werden.“

Michael Frisch ist familienpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.

***

Text: Andreas Wondra
Leiter Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz
Kaiser-Friedrich-Straße 3 | 55116 Mainz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!