Mainz – Frisch (AfD): Justizminister Maas wollte Kindesmissbrauch legalisieren

michael-frisch

Michael Frisch – Foto: AfD

Mainz – Im Zuge der Masseneinwanderung des Jahres 2015 ist die Zahl der Kinderehen in Deutschland erheblich gestiegen. Das Ausländerzentralregister verzeichnete im Juli dieses Jahres 1.475 verheiratete Jugendliche in Deutschland, die meisten davon sind Mädchen. 361 von ihnen waren jünger als 14 Jahre, 120 waren 14 oder 15 Jahre alt. Nach einem vergangene Woche veröffentlichten und mittlerweile als „veraltet“ zurückgezogenen Gesetzentwurf des Bundesjustizministeriums sollten diese Kinderehen nur dann für nichtig erklärt werden, wenn „das Kindeswohl des minderjährigen Ehepartner nachweislich gefährdet ist“.

Der rheinland-pfälzische Landtagsabgeordnete und Familienexperte Michael Frisch (AfD) ist schockiert über diesen Vorgang: „Kinderehen sind keine Ehen, sondern Missbrauch von Kindern. Anstatt aber einen solchen Kindesmissbrauch in Deutschland per Gesetz rigoros zu verbieten und die Ehen ausnahmslos zu annullieren, wollte Justizminister Maas dies künftig der individuellen Prüfung von Gerichten überlassen und in Einzelfällen tolerieren. Dass er hier keine generelle Gefährdung des Kindeswohls sieht, ist ungeheuerlich. Offensichtlich hält Herr Maas es für vorstellbar, eine sexuelle Beziehung zwischen einer 13-jährigen und einem erwachsenen Mann könne dem Wohl des von Dritten verheirateten Mädchens entsprechen.

Dass der Gesetzentwurf aufgrund massiver öffentlicher Kritik innerhalb kürzester Zeit wieder einkassiert wurde, ändert nichts an diesem Skandal. Ein deutscher Justizminister hat hier als williger Handlanger des Kindesmissbrauchs agiert, denn er wollte die Schändung und Vergewaltigung von Kindern nicht konsequent beenden. Er war dazu bereit, Grundwerte unserer Kultur islamischen Perversionen zu opfern und hat damit seinem Amt einmal mehr gravierenden Schaden zugefügt. Im Hinblick auf die lange Liste Maas´scher Fehlleistungen ist es höchste Zeit, dass die Bundeskanzlerin seinem Treiben ein Ende bereitet. Frau Merkel, entlassen Sie diesen Justizminister, er ist eine Schande für unser Land!“

Michael Frisch ist familienpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.

***

Text: Andreas Wondra
Leiter Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz
Kaiser-Friedrich-Straße 3 | 55116 Mainz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!