Mainz -Innenstadt: Illegales Fahrzeugrennen von der Polizei beendet

Nachrichten-aus-Mainz-am-Rhein-RLP-Mainz –Innenstadt: Im Rahmen der Streife fällt am Freitag, 26.10.2018, gegen 01:45 Uhr in der Kaiserstraße, unmittelbar hinter dem Kreuzungsbereich Neubrunnenstraße, der Polizei ein Audi A3 auf, welcher sich in wartender Position auf dem rechten Fahrstreifen befindet. Ein weiteres Fahrzeug, ein 3er BMW, fährt von hinten neben das wartende Fahrzeug heran und hält auf gleicher Höhe.

Nach einem kurzen Moment des Innehaltens beschleunigen beide Fahrzeuge sehr stark. Das Heck eines Fahrzeuges bricht dabei während des Beschleunigungsvorgangs aus. Zu einer Gefährdung kommt es nicht. Beide Fahrzeuge befahren mit stark überhöhter Geschwindigkeit die Kaiserstraße in Fahrtrichtung Rheinallee entlang. An der nächsten Kreuzung zur Bauhofstraße bremsen beide Fahrzeuge fast bis zum Stillstand ab, bevor sie erneut in Fahrtrichtung Rheinallee beschleunigen.

Der Audi A3 kann im Folgenden in der Peter-Altmeier-Allee einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dem 3er BMW gelingt die Flucht. Bei dem Fahrer des Audis handelt es sich um einen 28-jährigen Mainzer. Es wurde ein Strafverfahren nach § 315d StGB, Durchführung eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, eingeleitet. Der Paragraph siegt eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder eine Geldstrafe vor. Der Führerschein des 28-Jährigen wurde zudem vorläufig entzogen.

OTS: Polizeipräsidium Mainz

 

Kommentare sind geschlossen.