Mainz – Joachim Paul (AfD): Aktion gegen Salafistenorganisation ‚LIES‘ war nur ein Tropfen auf den heißen Stein – Die wahre Religion

Bundesinnenminister hat Organisation „Die wahre Religion“ verboten und für aufgelöst erklärt

Joachim-Paul

Joachim Paul – Foto: AfD

Mainz – Innenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Islamisten-Organisation „Die wahre Religion“ verboten und sie für aufgelöst erklärt. Den Islamisten wird vorgeworfen, Hassbotschaften und verfassungsfeindliche Ideologien zu verbreiten und junge Menschen für den Dschihad im Nahen Osten anzuwerben. Bundesweit bekannt wurde die Organisation, die auch unter dem Namen „Lies“-Stiftung oder Stiftung „Lies“ agiere, als sie unter dem Deckmantel der Werbung für den Islam die angeblich harmlose Verteilung von Koran-Übersetzungen durchführte. Ihr wird vorgeworfen, dass sie Hassbotschaften und verfassungsfeindliche Ideologien gezielt unter Jugendlichen verbreiten würde und diese mit Verschwörungstheorien radikalisiere. Etwa 140 junge Menschen sind nach entsprechenden Angaben des Bundesinnenministers nach Syrien und in den Irak ausgereist, nachdem sie an „Lies“-Aktionen teilnahmen. Anschließend hätten sie sich dort terroristischen Gruppen angeschlossen. Hierzu Joachim Paul, stellvertretender AfD-Fraktionsvorsitzender in Rheinland-Pfalz:

„Die Altparteien sind auch in diesem Fall des radikalen Islams zu lange untätig geblieben und ließen das Thema unkontrolliert treiben. Diese Zeitspanne haben die Akteure der Salafisten-Organisation genutzt, um ihre Strukturen in aller Ruhe auszubauen und zu verfestigen. „Lies“ ist lediglich der sichtbare Teil eines weitverzweigten Netzwerkes von organsierten Steinzeit-Islamisten, die Deutschland und Europa sowie die gesamte westliche Welt in ein islamistisches Kalifat umbauen wollen. Diese radikalen Akteure können auf eine breite Solidarität und Unterstützung ihrer Glaubensbrüder aus der gesamten Welt, besonders aus dem arabischen Raum und in Deutschland, setzen. Die Aktion des Bundeinnenministeriums bleibt nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, sollte die Spur dieser Steinzeit-Islamisten nicht konsequent und mit der nötigen Schärfe weiterverfolgt werden. Wir müssen die Organisationsstrukturen der Islamisten zerschlagen“, fordert Paul.

Joachim Paul ist stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.

***

Text: Andreas Wondra
Leiter Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz
Kaiser-Friedrich-Straße 3 | 55116 Mainz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!