Mainz – Mainz gemeinsam elektromobil – Workshop „Potential der Elektromobilität im Mainzer Wirtschaftsverkehr“

Nachrichten-aus-Mainz-am-Rhein-RLP-Mainz – (gl) Die Landeshauptstadt Mainz bietet gemeinsam mit der RWTH Aachen an, sich herstellerneutral über den Stand der Technik von Elektrofahrzeugen und Ladeinfrastruktur sowie über Beschaffungs- und Einsatzstrategien in Unternehmen zu informieren.

Interessierte Unternehmen sind eingeladen, am Donnerstag, 23.08.2018, 17 bis 20:30 Uhr im Rathaus der Landeshauptstadt Mainz (Jockel-Fuchs-Platz 1, Erfurter Zimmer) am Workshop „Elektromobilität in Fahrzeugflotten“ teilzunehmen.

Anschließend haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit, selbst aktiv zu werden. Schritt für Schritt identifizieren sie mögliche Strategien, Fahrzeuge und Lademöglichkeiten für ihren Betrieb. Ziel des Workshops ist neben der Entwicklung erster Ansätze auch die Förderung des Austauschs unter Gleichgesinnten sowie die Identifikation von Chancen und Hemmnissen.

Um eine Anmeldung per E-mail unter
masterplan.klimaschutz@stadt.mainz.de zum 21.08.2018 wird gebeten.

Was nehmen die Teilnehmer mit nach Hause?

Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sind im Förderaufruf 06/2018 zur Antragseinreichung für Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur nur antragsberechtigt, wenn die Kommune bestätigt, dass das Vorhaben Teil eines kommunalen Elektromobilitätskonzeptes ist.

Als Teilnehmer des Workshops erhalten Sie diese Bescheinigung und können einen Fördermittelantrag bis zum 31.08.18 stellen. Der Workshop gibt Ihnen eine erste Orientierung für Ihre zukünftige Mobilitätsstrategie auf Basis von herstellerunabhängigen Informationen, die später bei der Antragstellung hilft.

Hintergrundinformationen:

Um heute handlungsfähig und für die Zukunft gerüstet zu sein, hat die Stadt Mainz im Jahr 2016 die „Handlungsstrategie Elektromobilität“ als gesamtstädtisches Konzept zur Entwicklung der Elektromobilität in Mainz aufgestellt und neun Handlungsfelder definiert. Im Rahmen des Masterplan „100% Klimaschutz Mainz“ wird nun das Folgeprojekt „Mainz gemeinsam elektromobil“ durchgeführt und die Handlungsfelder E-Flotten, E-Quartiere und E-Kommunikation weiter untersucht und konkretisiert.

Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität finanziell gefördert. Das Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr (ISB) der RWTH Aachen untersucht nun in enger Abstimmung mit der Stadt Mainz und den Mainzer Stadtwerken konkrete Umsetzungsoptionen für Elektromobilität in Mainz.

***
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz

 

Kommentare sind geschlossen.