Mainz – Martin Louis Schmidt (AfD) zum WM-Start: Chancen der Miro-Fußballschulen in Oppeln nutzen

martin-louis-schmidt

Martin Louis Schmidt – (Quelle: AfD RLP)

Mainz – Am Donnerstag, 14. Juni 2018 beginnt in Russland die Fußball-WM. Im deutschen Trainerstab mit von der Partie ist WM-Rekordtorjäger Miro Klose, der in der rheinland-pfälzischen Partnerregion Oppeln geboren wurde, im Kreis Kusel aufgewachsen ist und beim 1.FC Kaiserslautern Profi und Nationalspieler wurde. Während der letzten WM in Brasilien wurde unter der Koordination der Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Land die „Miro – Deutsche Fußballschule“ gegründet, benannt nach dem Vornamen von Weltmeister Klose, der zuletzt im Februar 2018 einen solchen Fußball-Schulstandort besuchte.

Auf spielerische Weise soll den Kindern dort die deutsche Sprache vermittelt werden. Inzwischen gibt es diese besonderen Schulen an dreizehn Orten; insgesamt über 500 Kinder nehmen am regelmäßigen Training teil. Die AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz hat für Donnerstag, den 14. Juni 2018 im Ausschuss für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur einen Berichtsantrag mit dem Titel „Miro-Fußballschulen in der Partnerregion Oppeln“ eingereicht. Darin wird die Landesregierung unter anderem gefragt, ob sie in irgendeiner Form in die Entwicklung der Miro-Fußballschulen eingebunden ist und ob es Überlegungen gibt, über diese Fußballschulen die Beziehungen zur Partnerregion Oppeln zu intensivieren – beispielsweise durch eine Vermittlerrolle zum 1. FC Kaiserslautern oder durch Verknüpfungen mit bestimmten rheinland-pfälzischen Fußball-Jugendabteilungen.

Dazu Martin Louis Schmidt, fachpolitischer Sprecher für Aussiedler, Vertriebene und deutsche Minderheiten der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz:

„Durch diese Fußballschulen entstehen große Chancen für die Partnerschaft mit dem Bezirk Oppeln, die es zu nutzen gilt. Die Rolle der dort rund 80 000 Personen zählenden deutschen Minderheit als Brückenbauer für die Partnerschaft mit dem Bezirk Oppeln ist nicht hoch genug einzuschätzen. Wir wollen wissen, was die Landesregierung unternimmt, um die Schulen der deutschen Minderheit zu unterstützen und den Deutschunterricht im Bezirk Oppeln zu fördern.“

Martin Louis Schmidt ist fachpolitischer Sprecher für Aussiedler, Vertriebene und deutsche Minderheiten der AfD-Fraktion im Landtag von Rheinland-Pfalz

***

Fabian Schütz
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz
Kaiser-Friedrich-Straße 3 | 55116 Mainz

 

Kommentare sind geschlossen.