Mainz – Massive Verkehrsbehinderungen wegen Demonstration gegen Fluglärm zu erwarten: Bitte Veranstaltungsbereich von 12.00 bis 15.00 Uhr großflächig umfahren!

hallo-rheinland-pfalz-mainz-aktuellMainz – (rap) Heute, Samstag, 22. Oktober 2016, steht in der Mainzer Innenstadt im Umfeld des Ernst-Ludwig-Platzes eine Großdemonstration gegen Fluglärm bevor, zu der zahlreiche Bürgerinitiativen aufrufen. Anlass ist der fünfte Jahrestag der Inbetriebnahme der Nordwestbahn am Frankfurter Flughafen.

Die Auftaktkundgebung findet am Ernst-Ludwig-Platz statt. Von dort aus wird sich der Protestzug über die Theodor-Heuss-Brücke begeben, den Kasteler Kreisel passieren und sich retour gen Mainz bewegen. Auf der Brücke selbst soll eine kurze symbolische Aktion mit dem Aufstieg von Luftballons erfolgen, ehe es zurück zum Ausgangsort geht.

Die aufrufenden Bürgerinitiativen erwarten nach eigenen Angaben rund 5000 Teilnehmer/innen. Die Polizei wird die Theodor-Heuss-Brücke als auch Teile der angrenzenden Rheinschiene in der Zeit von 12.30 bis 14.30 Uhr komplett für den Autoverkehr sperren. In diesem Zeitraum ist mit massiven Verkehrsbehinderungen und Rückstaus in diesem Bereich zu rechnen.

Verkehrsteilnehmer werden daher gebeten, den Veranstaltungsbereich sowie die Theodor-Heuss-Brücke möglichst großräumig zu umfahren.

Informationen zur Kundgebung

Die Vereine in Mainz und Rheinhessen gegen Fluglärm in Zusammenarbeit mit dem BBI (Bündnis der Bürgerinitiativen) veranstaltet am 22.10.2016 eine Großdemonstration in Mainz.

Anlass ist der 5. Jahrestag der Inbetriebnahme der Landebahn Nordwest am Frankfurter Flughafen.

Die Kundgebung beginnt um 12.00 Uhr am Ernst-Ludwig Platz, gegenüber dem Mainzer Landtag.
Um 12.30 Uhr begeben sich die Bürgerinnen und Bürger zur Theodor-Heuss-Brücke, laufen durch den Kasteler Kreisel und zurück zur Mitte der Brücke. Später geht es zurück zum Ernst-Ludwig Platz. Dort wird die Schlusskundgebung stattfinden.

Kabarett: Ramon Chormann
Redner: Karsten Jacobs, Bettina Appelt

***
Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Markus Biagioni, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!