Mainz-Neustadt – Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz

Tatzeit: Mittwoch, 11.04.2018, 18:09 Uhr.

Nachrichten-aus-Mainz-am-Rhein-RLP-Mainz – Im Rahmen der Bekämpfung der Straßenkriminalität stellten eingesetzte Polizeibeamte einen VW Golf mit vier Insassen in der Wallstraße fest, dessen Kennzeichen entstempelt waren. Bei der Kontrolle der Personen (22 bis 30 Jahre) und des Fahrzeuges konnten mehrere Tabletten und Fläschchen mit klarer Substanz sowie mehrere Spritzen aufgefunden werden.

Es bestand daher der Verdacht des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Arzneimittelgesetz. Die Gegenstände konnten im Rahmen der Ermittlungen einem 30-jährigen Mann aus Frankfurt zugeordnet werden. Die aufgefundenen Stoffe wurden sichergestellt.

Das Fahrzeug wurde durch einen Rauschgiftsuchhund durchsucht, jedoch konnten keine weiteren Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der PKW auf dem Parkplatz verschlossen geparkt.

Die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz laufen, ebenso die Strafanzeige wegen Verstoßes gegen des Betäubungsmittel- respektive Arzneimittelgesetz.

OTS: Polizeipräsidium Mainz

 

Jetzt das eigene Projekt starten mit den webgo SSD Webhosting Paketen

 

Kommentare sind geschlossen.