Mainz – Passanten helfen in der Seppel-Glückert-Passage Ladendiebe festzuhalten

Nachrichten-aus-Mainz-am-Rhein-RLP-Mainz – In einem Bekleidungsgeschäft in der Seppel-Glückert-Passage entwendeten zwei 27 und 44 Jahre alte Täter mehrere Damen- und Herrenbekleidungsstücke im Gesamtwert von über 150 Euro.

Sie entfernten dabei die Sicherungsetiketten und verstauten die Gegenstände in einem mitgeführten Rucksack. Durch unterschiedliche Ausgänge verließen die beiden mit dem Rucksack das Bekleidungsgeschäft. Im Außenbereich trafen sie sich wieder und wurden dort von den Ladendetektiven angesprochen.

Es entwickelte sich ein Gerangel in dessen Verlauf die beiden Personen nur mit Hilfe von Passanten festgehalten werden konnten. Nach einer kurzen Flucht konnten die beiden erneut eingeholt und festgehalten werden.

Trotz geäußerter Einschüchterungsversuche wurden sie bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die Staatsanwaltschaft verfügte die Gewahrsamnahme bis zum Folgetag, um eine Vorführung beim Ermittlungsrichter zu prüfen.

Im Nachhinein konnte festgestellt werden, dass die beiden für einen Diebstahl von hochwertigen Kosmetikartikeln in der letzten Woche bei einer größeren Mainzer Drogeriefiliale verantwortlich sein könnten. Im Bereich Hessen wird ebenfalls schon gegen sie wegen 15 aktueller, gleichgelagerter Fälle ermittelt.

Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei den beherzt eingreifenden Passanten für ihre Zivilcourage.

OTS: Polizeipräsidium Mainz

 

Kommentare sind geschlossen.