Mainz – Patrick Schnieder (CDU): Der Pass muss am Ende gelungener Integration stehen

2017_Patrick_Schnieder

Patrick Schnieder – Foto: CDU

Mainz – Integration: „Wir sollten den Doppelpass nicht zur Regel machen“, kommentiert der Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz, Patrick Schnieder MdB, jüngste Forderungen von Integrationsministerin Spiegel. Die Grünen in Rheinland-Pfalz wollen die doppelte Staatsbürgerschaft für alle. So sei grüne Integrationspolitik von vornherein zum Scheitern verurteilt, ergänzt Patrick Schnieder und plädiert dafür, die sogenannte Optionspflicht für in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern wieder einzuführen.

„Der Pass darf doch nicht am Anfang eines Integrationsprozesses stehen, sondern er gehört an das Ende, wenn Integration gelungen ist. Jetzt einen Doppelpass für alle zu fordern, halte ich für falsch. Damit lösen die Grünen kein einziges Integrationsproblem – im Gegenteil. Wer nach Deutschland kommt, sich dazu entscheidet in unserem Land zu leben und dann auch irgendwann angekommen ist, von dem können wir sicher eine Entscheidung abverlangen.“

***

Impressum: CDU Landesverband Rheinland-Pfalz
Rheinallee 1a-d
55116 Mainz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!